20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Eine Seefahrt, die macht glücklich...

Betreiberverein „Kieler Sprotte“ Eine Seefahrt, die macht glücklich...

„Ein paar unbeschwerte Stunden auf dem Wasser“ – das war das Motto der sonntäglichen Rundtour mit dem Museumsschiff „Kieler Sprotte“. Einmal im Jahr organisiert der Betreiberverein des 110 Jahre alten Dampfers einen karitativen Ausflug.

Voriger Artikel
Bildband über Stadt-Architektur
Nächster Artikel
Sportpark geht auf die Zielgerade

Mit der „Kieler Sprotte“ auf großer Fahrt: Mit 16 Kindern und Jugendlichen zwischen vier und 16 Jahren, ihren Eltern und dem Klinikclown stach Kapitän und Eigner Uwe Olsson in See.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. In diesem Jahr kam er chronisch kranken Kindern in Behandlung des Städtischen Krankenhauses zugute. Chefarzt Dr. Andreas Claasz ließ es sich nicht nehmen, seine kleinen Patienten auf der Tour zu begleiten.

 „Ich freue mich sehr, dass wir hier eine Aktion für Kinder mit Diabetes, Mukoviszidose und chronischen Darmerkrankungen machen“, sagte er. Diese Kinder haben es im Alltag nicht leicht, stehen aber mit ihren Leiden selten im Fokus. Mit 16 Kindern und Jugendlichen zwischen vier und 16 Jahren, ihren Eltern und dem Klinikclown stach Kapitän und Eigner Uwe Olsson in See. Einer von ihnen war Tillmann (7) aus Felde. Er hat Diabetes und war mit Vater Tim Frauen an Bord. Unklar, wer aufgeregter war: Tillmann ohne Seeerfahrung oder Papa Tim, der eine Zeit als Navigator zur See gefahren ist. Noch ein wenig Sonnencreme aufgelegt, die Sonnenbrille auf der Nase zurechtgerückt und auf ging es in das Vergnügen Hafenrundtour.

 Nach drei Stunden waren die Kinder voller Begeisterung zurück. Sie konnten das Segelschulschiff „Gorch Fock“, die Kreuzfahrtschiffe und den Leuchtturm aus nächster Nähe betrachten. Ein voller Erfolg auch für den Chefarzt der Kinderklinik, der sich über die vielen glücklichen Gesichter seiner jungen Patienten freuen konnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3