17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Das müssen Sie über die Entschärfung wissen

Bombenfund Bremerskamp Das müssen Sie über die Entschärfung wissen

Am Sonntag soll eine 250 kg schwere Fliegerbombe in Kiel entschärft werden. Welcher Bereich evakuiert wird und welche Umleitungen die Polizei empfiehlt, erfahren Sie hier.

Voriger Artikel
Erkältungswelle: Station am UKSH Kiel geschlossen
Nächster Artikel
Anleger am Falckensteiner Strand gesperrt

Die Bombe soll am Sonntagmittag entschärft werden.

Quelle: dt

Kiel. In einem Kleingartenbereich am Bremerskamp in Kiel ist am Mittwoch eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese soll am Sonntag um 12.30 Uhr entschärft werden. Hierzu ist es nach Informationen der Polizei erforderlich, innerhalb eines Radius von 500 Metern um den Fundort Straßen zu evakuieren.

Folgende Straßenzüge werden von der Polizei gesperrt

Klausbrooker Weg hinter Schuckingstraß, Johann-Fleck-Str. hinter Radebruchstraße, Johann-Fleck-Straße/Bremerskamp, Torfmoorkamp hinter Haus 10, Bremerskamp/Steenbeker Weg, Schwarzer Weg/Steenbeker Weg (Verbot für Fußgänger), Olshausenstraße Höhe Schwimmhalle (Vollsperrung der gesamten Fahrbahnbreite einschließlich (Geh- und Radweg), Christinenweg vor der Brücke B 76, Weg parallel zur Neufelderstr. Vor der Brücke B 76. Ferner ist die Bundessstraße 76 in diesem Bereich betroffen.

B76: Verkehr wird umgeleitet

Die B 76 wird aus Richtung Eckernförde in Höhe Abfahrt Projensdorf/Steenbek voll gesperrt. Aus der anderen Richtung, also aus Richtung Holsteinkreisel (aus Rtg. Altenholz bzw. aus Rtg. Westring/Holsteinstatdion) ist keine Auffahrt auf die B 76 möglich. Als Umleitungsstrecke steht die Eckernförder Straße /Alte Levensauer Brücke zur Verfügung.

KVG-Umleitung

Von 10 bis ca. 14 Uhr fahren die KVG-Buslinien 62 und 81 eine Umleitung.

Linie 62: Die Haltestellen  „Universität“, „IPN“, “Uni Sportstätten", „Leibnitzstraße“, "Bremerskamp" und "Mangoldtstraße" können nicht bedient werden.

Lienie 81: Die Haltestellen „Botanischer Garten“, „Universitätsbibliothek“, „Leibnitzstraße“, „Uni Sportstätten“ „IPN“ und „Universität“ können nicht bedient werden!

Evakuierung beginnt um 10 Uhr

Betroffen von der Evakuierung sind rund 800 Kieler. Diese müssen ab 10 Uhr ihre Häuser verlassen. Wenn die Entschärfung planmäßig verläuft, können sie zwischen 14 und 15 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurück. Während der Bombenentschärfung können sich die betroffenen Kieler in der Mensa 1 am Westring (Ecke Olshausenstraße) aufhalten. Kranke Personen sollten an ihre Medikamente denken, Eltern mit Kleinkindern sich entsprechend mit Nahrung versorgen.

Abholservice

Am Sonntag ist ab 7.30 Uhr ein Bürgertelefon mit der Rufnummer 0431 /5 90 52 21 geschaltet. Hier sollten sich insbesondere Personen melden, die gesundheitlich nicht in der Lage sind, ihre Wohnung ohne Hilfe zu verlassen.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3