8 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr rettete elf Patienten in Kiel

Brand im Lubinus Clinicum Feuerwehr rettete elf Patienten in Kiel

Ein Feuer in einem Patientenzimmer im Lubinus Clinicum am Steenbeker Weg in Kiel hat am Dienstagmorgen einen Großeinsatz der Kieler Feuerwehr und der Rettungsdienste ausgelöst. Gegen 4.05 Uhr schrillte die Brandmeldeanlage.

Voriger Artikel
Mehr Platz für Megajachten
Nächster Artikel
Kiel will Flughafen besser vermarkten

Die Feuerwehr rettete elf Patienten aus dem zweiten Obergeschoss des Lubinus Clinicums.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Im 2. Obergeschoss war das betroffene Zimmer. „Wir haben dann die komplette Etage geräumt“ , sagt Jens Petersen vom Direktionsdienst der Feuerwehr. Während ein Trupp unter Atemschutz das Feuer mit einem C-Rohr löschte, holten andere Einsatzkräfte die Patienten aus den Zimmern und brachten sie in einen gesicherten Bereich der Klinik.

Insgesamt wurden laut Feuerwehr elf Patienten gerettet und mit ihren Betten verschoben. Sechs Patienten wurden durch den Rauch verletzt, davon zwei schwer. Sie werden in der Klinik versorgt. Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte vor Ort. 

Bei dem Einsatz waren auch die freiwilligen Feuerwehren Russee und Suchsdorf sowie mehrere Rettungswagen von Hilfsorganisationen vor Ort. Der Einsatz war kurz nach 7 Uhr beendet, nachdem die Feuerwehr die Räume der Station im zweiten Obergeschoss belüftet hatte.

Die Ermittlungen zur Brandursache haben vor Ort Mitglieder der Kriminalpolizei aufgenommen.

Von Behling Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3