25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Diese Nacht vergisst niemand

Brand in der Feldstraße Diese Nacht vergisst niemand

Die Explosion in einem Döner-Imbiss erschütterte im Sommer die ganze Stadt. 30 Mieter des darüber liegenden Mehrfamilienhauses konnten nur mit knapper Not gerettet werden. Auch sechs Monate nach dem verheerenden Feuer in der Feldstraße ist noch lange keine Ruhe eingekehrt.

Voriger Artikel
Segen bringen, Segen sein
Nächster Artikel
Täter gestehen vor Gericht

In dem Döner-Imbiss sollen laut Anklage zwei junge Männer ein Feuer gelegt haben.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Unzählige Nachbarn aus der Feldstraße liefen in der Nacht voller Panik in Schlafanzug und Nachthemd auf die Straße. Am Dienstag stehen die beiden mutmaßlichen Brandstifter sowie ihr angeblicher Auftraggeber wieder vor dem Kieler Landgericht. Die Nachbarn in der Straße bewegt der Brand noch immer.

 Ein riesiges Baugerüst steht rund um das Gebäude mit der Hausnummer 85. Es scheint, als müsste die große Stahlummantelung dem in Inneren schwer beschädigten Haus Halt geben. Die Fenster, die vor sechs Monaten durch die Luft flogen, sind durch Holzplatten ersetzt. Seit dem 29. Juni wohnt hier niemand mehr. „Die Nacht werde ich mein Leben lang nicht mehr vergessen“, erzählt Ilse Schütt. Die 86-Jährige lebt eine Haustür weiter. „Kurz vorher gab es noch das Kieler-Woche-Feuerwerk, dann erschütterte ein ohrenbetäubender Knall die Nacht“, erinnert sie sich. „Ich hörte auf der Straße Lärm, Schreie, und wenig später klingelte mich auch schon mein Nachbar ’raus.“ Schnell warf sie noch eine Jacke übers Nachthemd und stand schon mitten im Chaos: Überall Blaulicht, hilflose Menschen, Scherben und zerstörte Einrichtungsgegenstände. „Nicht einmal im Krieg hab’ ich so etwas erlebt“, sagt sie.

 Drei Stockwerke über ihr wohnt Wiebke Nissen. In der besagten Nacht sah die 24-jährige BWL-Studentin gedanklich ihr gesamtes Hab und Gut verbrennen. „Nebenan loderten schon die Flammen aus dem Dachstuhl. Der liegt direkt neben meinem Schlafzimmer“, erzählt sie. Bange Stunden verbrachte sie bei Bekannten. Als Wiebke Nissen gegen 18 Uhr zurück in ihre Wohnung durfte, konnte sie aufatmen: Bis auf ein paar Löschwasserflecken blieb ihr Zuhause unversehrt. „Ich bin aber noch heute sowas von sauer auf die Täter. Sie haben bewusst Menschenleben riskiert. Wenn man Feuer legt, kann man doch nicht davon ausgehen, dass nur die Imbissbude brennt.“

 Im Nachbarhaus links wohnen Edith (76) und Claus-Michael Stäcker (80). Auch sie haben die Brandnacht hautnah miterlebt. „Ich stand völlig hilflos im Wohnzimmer und dachte, was nehme ich nur mit“, erinnert sich Edith Stäcker. „Vor lauter Panik fiel mir nichts ein.“ Sie wissen von einem Studenten nebenan, dessen Laptop mit der gesamten Examensarbeit verbrannt ist. Und von einem Nachbarn, der voller Panik aus dem ersten Stock gesprungen ist. „Zum Glück wohnten nebenan überwiegend sportliche Studenten. Ältere Menschen hätten die Rettung von den Balkonen nicht geschafft“, sagen beide.

Ein Brand in der Feldstraße 85 hat am Montagmorgen die Kieler Wehren in Atem gehalten. „Um 2.57 Uhr meldeten Anrufer mehrere Explosionen“, sagte Feuerwehrchef Thomas Hinz. Die Scherben der Scheiben des Imbisses im Erdgeschoss waren bis zur anderen Straßenseite geflogen. Über das Treppenhaus breitete sich das Feuer binnen weniger Minuten bis ins Dachgeschoss aus, wo die Flammen durchschlugen.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Brand in der Feldstraße
Foto: Bei dem Brand in der Feldstraße griff das Feuer auf den Dachstuhl über.

Bei der Fortsetzung des Prozesses um die Brandstiftung in der Feldstraße hat am Freitag der Brandsachverständige des Landeskriminalamts, Holger Herdejürgen (59), vor dem Kieler Landgericht sein Gutachten über die Hintergründe des nächtlichen Großfeuers vom 29. Juni 2015 vorgelegt.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3