8 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
"Segelndes Klassenzimmer" machte wieder fest

"Brigg Roald Amundsen" in Kiel-Holtenau "Segelndes Klassenzimmer" machte wieder fest

Nach sieben Monaten auf hoher See machte die "Brigg Roald Amundsen" am Sonntagvormittag am Tiessenkai in Holtenau fest. Mit an Bord waren diesmal 30 Gymnasiasten aus ganz Deutschland, die beim Segelprojekt „High Seas High School – das segelnde Klassenzimmer“ mitmachten.

Voriger Artikel
Beachvolleyballer starten in die Saison
Nächster Artikel
Brand-Ursache noch ungeklärt

Kiel. Die 15- bis 18-Jährigen paukten nicht nur Kurvendiagramme an Bord, sondern übten auch, wie man einen richtigen Seemannsknoten macht, das Rahsegel setzt und selbst bei Sturm die Nerven behält. Sie lernten unzählige Städte und Länder kennen, lebten vier Wochen bei ärmeren Familien in Costa Rica und verbrachten zehn Tage auf Kuba.

Das sind die Bilder zur Rückkehr des "Segelnden Klassenzimmers".

Zur Bildergalerie

Mehr Erdkunde- und Biologieunterricht geht eigentlich nicht. Über 200 Angehörige und Freunde empfingen die jungen Segler mit bunten Transparenten, Luftballons und Musik nun wieder heil zurück in Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3