2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kieler Polizist zum zweiten Mal schwer verletzt

Brutale Attacke Kieler Polizist zum zweiten Mal schwer verletzt

Die brutale Attacke auf einen Kieler Streifenbeamten hat im Land große Betroffenheit ausgelöst. Nun stellt sich heraus: Der Polizist ist bereits vor zwei Jahren im Dienst brutal attackiert worden.

Voriger Artikel
Wie gut ist Ihr Wissen über Kiel?
Nächster Artikel
Kein Anschluss seit einem Monat

Der verletzte Polizist wurde schon einmal Opfer einer Attacke.

Quelle: Imke Schröder

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Zeugen gesucht
Foto: Zeugen gesucht: Ein Polizist wurde bei einem Einsatz in Kiel-Gaarden schwer am Kopf verletzt.

Den brutalen Angriff auf einen Polizisten in Kiel-Gaarden haben nach Angaben der Polizei etwa 30 Schaulustige verfolgt. Dabei dürfte die Attacke auch mit Smartphones gefilmt worden sein. Der 37-Jährige wurde bei dem Einsatz schwer verletzt.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3