7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Katzheide ist gerettet

Bürgerentscheid vom Tisch Katzheide ist gerettet

Pastor Uwe Hagge von der Bürgerinitiative „Katzheide Ja“ konnte am Donnerstag sein Glück nicht fassen: Für ihn und seine Mitstreiter kam die frohe Botschaft aus dem Kieler Rathaus, dass die politische Ratsmehrheit von SPD, Grünen und SSW sich hinter ihr Anliegen stellt, überraschend. Damit ist das Gaardener Freibad Katzheide gerettet und ein Bürgerentscheid vom Tisch.

Voriger Artikel
Olympia weckt neue Hoffnungen
Nächster Artikel
Ein Meilenstein für die Innenstadt

Der Betrieb im Freibad Katzheide geht weiter.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Erst im vergangenen Jahr erlebte Kiel den ersten Bürgerentscheid seiner Geschichte: Nach hoch emotionalen Debatten und Protesten stimmten die Kieler und Kielerinnen nur knapp für die umstrittene Ansiedlung von Möbel Kraft auf einem früheren Kleingartengelände.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3