17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wie ein Bum-, Bum-, Bum-, Bumerang

Weltmeisterschaft in Kiel Wie ein Bum-, Bum-, Bum-, Bumerang

Tag eins der am Sonnabend auf dem Kieler Nordmark-Sportfeld gestarteten Bumerang-Weltmeisterschaft verlief schon mal nach Maß: Sonne satt bei 28 Grad, mäßiger Wind und ein erster Erfolg des deutschen Teams beim Ringen um den Titel in der Mannschaftswertung.

Voriger Artikel
Rauch auf Luxusjacht
Nächster Artikel
Grüne Oase mitten in der Stadt

Oliver Thienhaus (li) und Fridolin Frost gehören zu den besten Bumrangwerfern Deutschlands.

Quelle: Sonja Paar

Kiel.  In der Disziplin Bumerang-Langzeitflug hatte das Sechser-Team „Motions, Germany 1“ die Nase vorn. Beim anschließenden 30-Meter-Staffellauf mit Bumerang-Wurf lief es für die Deutschen zwar nicht mehr ganz so gut, trotzdem haben sie zumindest statistisch noch gute Chancen auf den Titel.

Hier finden Sie Bilder vom Auftaktwochenende der Bumerang-WM.

Zur Bildergalerie

Schließlich landeten die deutschen Spitzenwerfer bei den zurückliegenden zehn Weltmeisterschaften sieben Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Entschieden ist die Mannschaftswertung – Japan ist Titelverteidiger – nach insgesamt 15 Disziplinen erst am kommenden Dienstag. Noch bis einschließlich 31. Juli kämpfen die rund 160 besten Bumerang-Sportler weltweit noch um die WM-Titel auf dem Nordmark-Sportfeld.

Für Zuschauer ist der Eintritt zu den Wettkämpfen frei, die etwa von 9 Uhr bis zum späten Nachmittag (je nach Wetter) dauern. Montag und Mittwoch legen die Sportler einen Ruhetag ein. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3