4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
30 Räder im Transporter sichergestellt

Bundespolizei 30 Räder im Transporter sichergestellt

Bundespolizisten haben am Montag bei einer Kontrolle im Kieler Ostuferhafen 30 Fahrräder in einem Kleintransporter entdeckt. Mindestens sechs Räder waren als gestohlen gemeldet.

Voriger Artikel
Zwei Gartenlauben brannten in Kiel
Nächster Artikel
Polizist in Kiel von Drogenfahrer gerammt

Der Kleintransporter war bis obenhin voll mit Fahrrädern.

Quelle: Bundespolizei

Kiel. Ein 55 Jahre alter Mann wollte mit seinem Transporter die Fähre nach Klaipeda nehmen. Bei der Überprüfung entdeckten die Bundespolizisten die Räder, die in dem Fahrzeug bis unter das Dach gestapelt waren. Darunter waren gebrauchte und neuwertige Drahtesel.

"Auf Nachfrage woher die Räder stammen, wollte der Fahrer zunächst nicht so recht mit der Sprache heraus und gab an, die Zweiräder auf einem Flohmarkt in Bremen gekauft zu haben", sagte Bundespolizeisprecher Gerhard Stelke. Bei der Überprüfung der Identifizierungsnummern durch die Beamten stellte sich schnell heraus, dass mindestens sechs der Fahrräder als gestohlen gemeldet sind, für zwei der neuwertigen Fahrräder konnte der Litauer keinerlei Eigentumsnachweise vorzeigen. So ging die Reise vorerst nicht nach Klaipeda sondern zur Bundespolizei, wo der Kleintransporter entladen wurde und die Herkunft der Fahrräder durch die Beamten genauer überprüft wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3