20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bundespolizei nimmt Litauer fest

Ostuferhafen Bundespolizei nimmt Litauer fest

Bundespolizisten haben am Dienstag im Ostuferhafen einen Litauer verhaftet, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Der 30-Jährige kam sofort ins Gefängnis.

Voriger Artikel
Mysteriöser Knall beim Hörnbad
Nächster Artikel
Baby hatte es ganz eilig

Bundespolizisten haben im Ostuferhafen einen Litauer festgenommen.

Quelle: Christian Charisius

Kiel. Die Beamte stoppten bei der Kontrollen die Fahrzeuge der Fähre aus Litauen. Dabei ging ihnen auch der Mann ins Netz. "Der 30-jährige hatte 2013 in Deutschland gemeinschaftlich mit Anderen einen schweren Diebstahl begangen und war Anfang 2015 zur Festnahme ausgeschrieben worden", sagte Bundespolizeisprecher Gerhard Stelke.

Sein ungläubiger Blick ließ nach Angaben des Sprechers die Vermutung nahe liegen, dass er mit einer Ahndung seiner Tat überhaupt nicht mehr gerechnet hatte. In der Dienststelle der Bundespolizei wurde dem Mann der Haftbefehl in litauischer Sprache eröffnet, anschließend gab es eine "Freifahrt" in einem Dienstfahrzeug der Bundespolizei in eine Justizvollzugsanstalt.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3