19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Eine Familie im ewigen Eis

Eis-Café Petersen Eine Familie im ewigen Eis

Das Eis-Café Petersen feiert Jubiläum: Vor genau 50 Jahren hat Elsbeth Petersen mit einem kleinen Eisverkauf das Familienunternehmen gegründet. Seitdem ist das Eis-Café in der Hamburger Chaussee 108 eine beliebte Anlaufstelle für Fans der kalten Kugel. Das Jubiläum wird ab Sonnabend bis zum 30. April mit vielen „eiskalten“ Angeboten gefeiert.

Voriger Artikel
Fahrkartenfälscher aufgeflogen
Nächster Artikel
Geldstrafe für Ex-Vize der Hells Angels

Heiß auf Eis? Das gibt es in Hassee. Hier verkaufen Claus Petersen und seine Frau Jasmin rahmige Sahnescheiben, Eistorten und andere eiskalte Leckereien.

Quelle: Jennifer Ruske

Hassee/Vieburg. Vanille, Erdbeere, Schokolade, Nuss und Banane: Klein, aber fein war die Auswahl an Eissorten, mit denen Elsbeth Petersen 1965 ihren Eisverkauf in Hassee eröffnete. Einen Tresen gab es nicht, das Eis wurde direkt aus den Bottichen verkauft. Und doch war der kleine Eisladen, damals noch in der Diesterwegstraße 3, eine echte Besonderheit. „Es gab noch nicht an jeder Ecke eine Kugel Eis zu kaufen, man fuhr gezielt seinen Eisladen an. Da kamen am Sonntag die Familienväter mit großen Schüsseln in der Hand, um Nachtisch zu besorgen“, weiß der Sohn der Gründerin, Claus Petersen, der in dem elterlichen Betrieb groß geworden ist und das Geschäft heute führt.

 Schon frühmorgens eilte seine Mutter täglich in den Laden, um Eis herzustellen, erinnert sich der 50-Jährige. Denn die kleinen Maschinen brachten nur rund zwei Liter Gefrorenes zustande. Wenn die eine Sorte fertig war, war die andere oftmals bereits wieder ausverkauft, erzählt Petersen. Und nicht selten musste seine Mutter über Mittag eine Stunde schließen, um in Ruhe feinstes Speiseeis und die rahmigen Sahneschnitten vorzubereiten und herzustellen.

 Eigentlich war der Eisverkauf nur als Nebenerwerb gedacht, doch Elsbeth Petersen war so erfolgreich, dass die Familie 1977 in das größere Geschäft in der Hamburger Chaussee 108 umzog. Dorthin, wo das Eis-Café Petersen heute noch zu finden ist. 1985 stiegen Claus Petersen und seine Frau Jasmin in den elterlichen Betrieb mit ein und erweiterten das Angebot: Der Konditor fertigt zum Beispiel besondere Eistorten – mehrstöckige Hochzeitstorten oder Thementorten – ganz nach Kundenwunsch. Ebenfalls deutlich erweitert wurde in den vergangenen 50 Jahren die Zahl der Eissorten. 178 verschiedene Rezepturen kann Claus Petersen herstellen, dazu gehören auch veganes und laktosefreies Eis sowie Eis für Diabetiker. Täglich haben die Kunden die Wahl aus 20 verschiedenen Sorten – „allesamt immer frisch und aus besten regionalen Zutaten hergestellt“, so Petersen. Beliebt sind auch die rahmigen Sahnescheiben. Mit denen hat Elsbeth Petersen schon vor 50 Jahren so manches Schleckermäulchen glücklich gemacht.

 Das Jubiläum wird bis 30. April im Eis-Café Petersen, Hamburger Chaussee 108, mit besonderen Angeboten gefeiert. Am Sonnabend und Sonntag kostet die Kugel Eis nur 50 Cent. Vor der Tür erwartet die Gäste ein mobiler Verkaufswagen – und morgen ein kleines Überraschungsprogramm.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige