7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
"Poseidon" feiert ihren 40. Geburtstag

Forschungsschiff "Poseidon" feiert ihren 40. Geburtstag

Das Forschungsschiff "Poseidon" schwimmt seit vier Jahrzehnten im Dienst der Wissenschaft - im Heimathafen Kiel ist das Jubiläum am Donnerstag gefeiert worden, wie das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung mitteilte.

Voriger Artikel
Wenn drei Buchstaben abhanden kommen
Nächster Artikel
Pkw ausgebrannt

Das 1976 für Einsätze in Nord- und Ostsee konzipierte Schiff "Poseidon" wurde zu Beginn der 1980er Jahre für Forschungen im Tiefseebereich des Atlantiks umgerüstet.

Quelle: Foto: Frank Behling

Kiel. Das 1976 für Einsätze in Nord- und Ostsee konzipierte Schiff wurde zu Beginn der 1980er Jahre für Forschungen im Tiefseebereich des Atlantiks umgerüstet. „Die 'Poseidon' hat gemeinsam mit der gesamten deutschen Forschungsschiffsflotte geholfen, zahlreiche neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, um die Auswirkungen der Meere auf unser Leben auf der Erde besser zu verstehen“, sagte Klas Lackschewitz vom Geomar.

Seit ihrer Indienst-Stellung hat die Poseidon den Angaben zufolge auf mehr als 500 Forschungseinsätzen insgesamt knapp 370 000 Seemeilen (rund 685 000 Kilometer) zurückgelegt. Ersatz für die „alte Dame“ ist schon angekündigt. Das Bundesforschungsministerium habe im vergangenen Jahr einen Forschungsschiff-Neubau bis 2020 zugesagt, sagte Geomar-Direktor Professor Peter Herzig: „Das neue Schiff soll dann die 'Poseidon' und die 30 Jahre alte 'Meteor' ersetzen und wieder in Kiel beheimatet sein.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3