7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ein Riesenbohrer für den Jensendamm

Dauerbaustelle Ein Riesenbohrer für den Jensendamm

Der Jensendamm in der Kieler Innenstadt ist abgesackt und soll nun stabilisiert werden. Die Fahrbahn wird in den kommenden vier Wochen mit Betonpfählen unterfüttert. Möglich macht das ein riesiger Bohrer unter Regie von René Lahser.

Voriger Artikel
Forscher stellen ihre Arbeitsplätze vor
Nächster Artikel
Mann erstattet Anzeige und kommt selbst in Haft

So ein großes Bohrgerät gibt es in Kiel nicht alle Tage: René Lahser wird in den nächsten vier Wochen insgesamt 880 Löcher mit seinem sechs Tonnen schweren LB20 in den Jensendamm rammen und mit Beton füllen. So soll die Straße, die 2014 absackte, tragbar gemacht werden.

Quelle: Michael Kaniecki
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3