11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Delfin wird in den Nord-Ostsee-Kanal gelassen

Schleuse Holtenau Delfin wird in den Nord-Ostsee-Kanal gelassen

Die Schleusenmitarbeiter müssen den Delfin wohl in den Nord-Ostsee-Kanal ziehen lassen: Am Sonnabendvormittag versuchte das Tier mehrfach, mit den Sportbooten einzuschleusen. In der Nacht konnte dies durch einen Polizeieinsatz und einer Schleusen-Sperrung verhindert werden.

Voriger Artikel
Kein Auschwitz-Prozess in Kiel gegen SS-Helferin
Nächster Artikel
Fürst Albert II. kommt an die Kieler Förde

Ein Delfin will in Kiel unbedingt in den Nord-Ostsee-Kanal einschleusen.

Quelle: Stephen Gergs (Archiv)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Nord-Ostsee-Kanal
Foto: Seit Freitag besucht ein Delfin die Schleuse in Kiel-Holtenau.

Ein Delfin hat in der Nacht zum Sonnabend an der Schleuse in Kiel-Holtenau für Aufregung gesorgt. Das Tier war gegen 22 Uhr zur Nordkammer geschwommen. Daraufhin nahm das Personal die Schleuse außer Betrieb und leitete den Schiffsverkehr durch die Südschleuse.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3