10 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Delfin wird in den Nord-Ostsee-Kanal gelassen

Schleuse Holtenau Delfin wird in den Nord-Ostsee-Kanal gelassen

Die Schleusenmitarbeiter müssen den Delfin wohl in den Nord-Ostsee-Kanal ziehen lassen: Am Sonnabendvormittag versuchte das Tier mehrfach, mit den Sportbooten einzuschleusen. In der Nacht konnte dies durch einen Polizeieinsatz und einer Schleusen-Sperrung verhindert werden.

Voriger Artikel
Kein Auschwitz-Prozess in Kiel gegen SS-Helferin
Nächster Artikel
Fürst Albert II. kommt an die Kieler Förde

Ein Delfin will in Kiel unbedingt in den Nord-Ostsee-Kanal einschleusen.

Quelle: Stephen Gergs (Archiv)

Kiel. In der Nacht zu Sonnabend wollte die Kanalverwaltung noch verhindern, dass der Delfin in den Nord-Ostsee-Kanal schwimmt. Sie sperrte die Nordschleuse für eine Stunde, daraufhin suchten Wasserschutzpolizisten den Bereich nach dem Tier ab. Das Einschleusen würde schließlich sein Todesurteil bedeuten: Der Delfin könnte mit Schiffen kollidieren und nicht genügend Nahrung finden.

Nun die Wendung: Die Schleusenmitarbeiter müssen das Tier wohl ziehen lassen. Der Delfin versucht seit Vormittag bei jeder Schleusenöffnung mit den Sportbooten in den Nord-Ostsee-Kanal zu gelangen. Nur eine dauerhafte Sperrung der künstlichen Wasserstraße könnte den Delfin von seinem Vorhaben abhalten. Ein Gewissenskonflikt. Denn die Schiffe müssen durch den Kanal. Eine Sperrung könne nach KN-Informationen nicht durchgesetzt werden.

Jetzt bleibt zu hoffen, dass der Delfin von seinem Vorhaben absieht und seine Runden in der Kieler Förde zieht. So wie am Freitag, wo der  Delfin in der Südkammer gesichtet und gefilmt worden ist. Das Tier war den Schiffen in die Schleuse gefolgt. Es schwamm aber nach dem Festmachen der Schiffe wieder zurück in die Kieler Förde. Dort besuchte der Delfin die Seebadeanstalt Holtenau und näherte sich Badegästen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Nord-Ostsee-Kanal
Foto: Seit Freitag besucht ein Delfin die Schleuse in Kiel-Holtenau.

Ein Delfin hat in der Nacht zum Sonnabend an der Schleuse in Kiel-Holtenau für Aufregung gesorgt. Das Tier war gegen 22 Uhr zur Nordkammer geschwommen. Daraufhin nahm das Personal die Schleuse außer Betrieb und leitete den Schiffsverkehr durch die Südschleuse.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3