4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Keine Zustimmung für Putsch-Versuch

Demos auch in Kiel Keine Zustimmung für Putsch-Versuch

400 bis 500 türkischstämmige Kieler haben am Wochende demonstriert, um „gegen die Putschisten und Intriganten Nein zu sagen.“ So formulierte es Abdurrahman Latifoglu bei der Auftaktkundgebung auf dem Vinetaplatz in Gaarden.

Voriger Artikel
Fröhliches Willkommensfest mit leisen Sorgen
Nächster Artikel
Köhrsen will zum Abschied das Gymnasium rocken

400 bis 500 türkischstämmige Kieler haben Sonntagabend demonstriert, um „gegen die Putschisten und Intriganten Nein zu sagen.“ So formulierte es Abdurrahman Latifoglu bei der Auftaktkundgebung auf dem Vinetaplatz in Gaarden.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Türken feiern Scheitern des Putsches

Tausende Bürger in der Türkei feiern das Scheitern des Umsturzversuchs, der Staatsapparat geht derweil gegen Militärs und Richter vor. Präsident Erdogan will die Putschisten hart bestrafen - und nimmt auch das Wort Todesstrafe in den Mund.

mehr
Fünf Gründe, warum der Putsch gescheitert ist

Stundenlang hielt der Putschversuch in der Türkei die Welt in Atem. Teile der Streitkräfte wollten die Macht übernehmen, konnten aber die Regierung nicht stürzen. Warum?

mehr
2600 Türken bei Kundgebung vor Konsulat in Hamburg

Nach dem Putschversuch haben in Hamburg erneut zahlreiche Türken für ihre Regierung demonstriert. Diesmal waren es noch mehr als in der Nacht des Umsturzversuchs.

mehr
Welle der „Säuberung“ nach Putschversuch

Mehr als 200 Tote und 1000 Verletzte bei einem gescheiterten Putsch, danach tausende Festnahmen. Der türkische Präsident spricht von „Säuberung“ - Obama und Merkel mahnen rechtsstaatlichen Umgang an.

mehr
Panzer und der „Segen Gottes“

Damit hatte kaum jemand gerechnet: Kampfjets über Istanbul, Bombenangriffe aufs Parlament, Panzer auf der Bosporus-Brücke. Die Türkei wird von einem Putschversuch gegen Präsident Erdogan erschüttert.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3