25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Der Wasserturm kommt unter die Haube

Ravensberg Der Wasserturm kommt unter die Haube

Der Wasserturm auf dem Ravensberg bekommt nach und nach seine markante Pickelhaube zurück. Seit 2013 wird der historische Zweckbau zu einem Wohngebäude der besonderen Art umfunktioniert. Der Rohbau für die Wohnungen ist bereits fertig.

Voriger Artikel
Starenfamilie nistete in der Wärmedämmung
Nächster Artikel
Kirchenweg: „Probleme nicht hausgemacht“

Es geht voran mit dem Wasserturm-Bauprojekt in Kiel.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Derzeit erfüllen Maler, Estrichleger, Schlosser, Heizungs- und Elektroinstallateure die Baustelle mit Leben. In die alte Backsteinhülle sind in Abstimmung mit der Denkmalbehörde große neue Fenster eingebaut worden. Die kleineren im oberen Bereich werden noch durch neue Kastenfenster aus Holz ersetzt.

 Während das Innere des Turmes Gestalt annimmt, geht es auch obendrauf voran: Die Unterkonstruktion fürs neue Dach ist fertig, auch die Wände für die Turmhaube stehen. Ende August soll per Kran der künftige Fahrstuhl in den Rundbau eingebracht werden. Danach kann das Dach geschlossen werden.

 Wenn alles nach Plan läuft, bekommt im September die Haube ihren restaurierten Pickel wieder aufgesetzt. Die Fertigstellung der 34 Wohnungen ist etwas in Verzug geraten – aufgrund von Schlechtwetterphasen, sagt Projektleiter Michael Kelm. Im Frühjahr 2016 sollen die Wohnungen übergeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3