20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Diagnose Krebs: Was kann der Patient tun?

Informationstag Diagnose Krebs: Was kann der Patient tun?

Kaum etwas macht Menschen mehr Angst als die Diagnose Krebs. Verschiedene repräsentative Umfragen belegen dies seit Jahren. Wird aus einer Verdachtsdiagnose Gewissheit, suchen Patienten primär die bestmögliche medizinische Versorgung.

Voriger Artikel
Schließfach ist nicht gleich Schließfach
Nächster Artikel
Polizei warnt vor Betrügern in Kiel und Neumünster

Sporttherapeutin Astrid Schulz (re.) betreut als Kooperationspartnerin der Stiftung Leben mit Krebs das Sportprogramm für Krebspatienten im Städtischen Krankenhaus. Dort ergänzt sie das Team der eigenständigen Praxis für Physiotherapie.

Quelle: Christiane Schröder

Kiel. Bald geht es jedoch auch um eine bestmögliche Begleitung in diesem Ausnahmeprozess und um die Fragen, wie Patienten und deren Angehörige so gut wie möglich mit der schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankung umgehen können, und was Patienten selbst dazu beitragen können. Denn ohnmächtig sind sie nicht, wenn es darum geht, körperliches, psychisches und auch spirituelles Wohlbefinden wiederzuerlangen.

Unter dem Motto „Diagnose Krebs: Was kann ich selbst tun?“ lädt das Städtische Krankenhaus (SKK) am Sonnabend, 11. März, zu einem für alle Interessierten offenen Patienteninformationsvormittag ins SKK-Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30, ein. Ausrichter der Veranstaltung, die von 10 bis 13 Uhr Vorträge und Workshops bietet, ist die 2. Medizinische Klinik des SKK unter Leitung von Prof. Roland Repp. Namhafte Referenten werden über Möglichkeiten von Ernährung, alternativen Behandlungsmethoden und Sport informieren.

Praktische Tipps und Ernährungsvorschläge

Der Ernährungsmediziner Prof. Christian Löser, Chefarzt der Medizinischen Klinik des Rotes Kreuz Krankenhauses in Kassel und aktuell Kongresspräsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin, wird auf die Fragen eingehen, ob Menschen sich durch eine gesunde Ernährung vor Krebs schützen können und inwiefern Ernährung ein wichtiger Teil einer Krebstherapie ist; ob es eine medizinisch sinnvolle Krebsdiät gibt und wie Behandler mit ernährungsmedizinischem Management dem Problem von Unter- und Mangelernährung bei Krebspatienten begegnen können. Löser kündigt an, eine Vielzahl von praktischen Tipps und Ernährungsvorschlägen sowohl für die Prävention als auch für die Behandlung geben zu wollen, und sagt: „Nach unserer heutigen Überzeugung ist eine gezielte Ernährungstherapie integraler Bestandteil einer effektiven, modernen, multimodalen Krebstherapie.“

 Die Möglichkeiten und Grenzen einer naturheilkundlichen Therapie wird Dr. Hans-Ulrich Hecker vom Ärztlichen Zentrum für Chinesische Medizin und Naturheilverfahren Kiel darstellen. In einer SKK-Pressemitteilung wird Hecker so zitiert: „Mit naturheilkundlichen Therapien kann die Regulationsfähigkeit und damit die Selbstheilungskraft des onkologischen Patienten gestärkt werden. In Abstimmung mit den schulmedizinischen Therapieoptionen ist so eine optimale, auf den Patienten adaptierte Behandlung möglich.“

Tumorpatienten und Sport?

 Die Bedeutung und den Rahmen von Bewegung und Sport bei Krebserkrankungen wird Privatdozent Dr. Fernando Dimeo, Leiter der Sportmedizin im Berliner Universitätsklinikum Charité, erläutern. Der Mediziner wurde 1995 in Freiburg über das Thema Sport bei Tumorpatienten nach Stammzellen-Transplantation promoviert und ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen über Tumorpatienten und Sport. Sein Vortrag lautet „Körperliche Aktivität und Krebs“.

 In den Workshops, teilt das SKK mit, können sich alle Interessierten individuell zu Ernährungsfragen, Sportangeboten und psychoonkologischer Begleitung informieren und mit Selbsthilfegruppen ins Gespräch kommen. Auch die Stiftung „Leben mit Krebs“ werde sich mit ihrem Sportangebot in Kooperation mit den Kieler Rudervereinen und mit ihren Kunstkursen mit der Kunsthalle Kiel vorstellen. Die Teilnahme an allen Angeboten des Patienteninfotages ist kostenfrei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3