14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Kiel: Falsche Polizisten rufen an

Warnung Kiel: Falsche Polizisten rufen an

Die Polizei warnt: In Kiel haben seit Sonntagnachmittag vermehrt Unbekannte bei älteren Menschen angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Ihre Masche: Die Anrufer berichten, ein Festgenommener habe die Polizei informiert, dass Schmuck und Bargeld der Angerufenen in Gefahr seien.

Voriger Artikel
Aktivistinnen wollen gerechte Bezahlung
Nächster Artikel
Lions belohnen Jugendliche, die anpacken

Den Angerufenen rät die Polizei, sich umgehend bei der Kripo zu melden.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Der Anrufer frage stets nach diesen Wertgegenständen, so die Pressestelle der Polizeidirektion Kiel. Es gebe jedoch keinen tatsächlichen Fall mit dem Hintergrund. Durch die Anrufe solle lediglich Angst geschürt werden. Eventuell gehe es dem Anrufer aber auch darum, an Wertgegenstände zu gelangen.

In den bis jetzt bekannt gewordenen Fällen gab sich eine männliche, akzentfrei Deutsch sprechende Person telefonisch als Kriminalpolizist aus.

Den Anruf einfach nicht beachten

Die Polizei rät, diesen Anrufen keine Beachtung zu schenken und keine Angaben zu machen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist  niemand zu Schaden gekommen.

Wer ähnliche Anrufe erhält, wird gebeten, sich unter Tel. 0431 1603333 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen oder 110 anzurufen. Das gilt auch, wenn verdächtige Personen im eigenen Umfeld beobachtet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3