9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Vorbereitungen laufen sagenhaft

Opernball Kiel Vorbereitungen laufen sagenhaft

Elf Räume müssen für den Kieler Opernball am Sonnabend passend zum diesjährigen Motto "Mythen und Sagen" dekoriert werden. Die Vorbereitungen laufen bereits seit einem halben Jahr und gehen jetzt in die heiße Runde. Wir haben den Verantwortlichen über die Schulter geschaut.

Voriger Artikel
Wörthstraße in Kiel hat wieder Strom
Nächster Artikel
Mindestlohn führt zu weniger Beschäftigung

Die letzten Vorbereitungen laufen: Theatermalerin Agnes Neuhaus gibt den Zwergen den letzten Schliff.

Quelle: Olaf Struck

Kiel. Die Besucher können am Sonnabend einen Blick hinter die Kulissen werfen und Teile des Opernhauses kennenlernen, die sonst nur den Werkstattmitarbeitern, Technikern und Künstlern vorbehalten sind. Im Lastenaufzug steht dann eine Bar, der Malsaal wird zur improvisierten Küche.

Im Moment herrscht in allen Räumen noch reges Treiben. Die Requisiten und Dekorationen bekommen ihren letzten Schliff und die Ausstattungsassistentinnen Nina Sievers und Marie Rosenbusch sehen ihre verwirklichten Entwürfe. Den Kieler Nachrichten gaben sie einen kleinen Einblick in die Vorbereitungen.

Themen der vergangenen Jahren

Bereits in den vergangenen Jahren beeindruckten die Mitarbeiter des Theaters durch die spektakuläre Umsetzung der Themen. Von Las Vegas über Filmwelten bishin zur Kunst konnten die Opernbälle jedes Jahr durch ihre Ausstattung überzeugen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Opernball
Foto: 1800 Gäste feierten auf dem Opernball bis in die frühen Morgenstunden.

1800 Gäste feierten am Sonnabend ein rauschendes Fest im Kieler Opernhaus. Zum neunten Mal öffneten sich alle Türen und Gänge des verschachtelten Gebäudes am Kieler Rathausplatz und boten ein einzigartiges Ambiente. Überall wurde getanzt, geredet, gelacht und gefeiert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3