11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Dopinglabor in Kiel beschlagnahmt

Zollfahndung Dopinglabor in Kiel beschlagnahmt

Der Zoll hat in Kiel ein Dopinglabor ausgehoben. Der 30 Jahre alte Betreiber hatte nach Angaben des Zollfahndungsamtes Hamburg bereits fertiges Anabolika in flüssiger Form und als Tabletten gelagert.

Voriger Artikel
Viel Raum, um mit Hunden zu trainieren
Nächster Artikel
Wasserspiel hat ein Nachspiel

Ein Doping-Labor ist in Kiel aufgeflogen.

Quelle: Polizei

Kiel. Der Zoll hat einen weiteren Schlag gegen illegale Untergrundlabore für die Dopingmittelherstellung geführt. Nach Norderstedt und Hamburg war jetzt Kiel an der Reihe. In der Wohnung eines 30-Jährigen stellten die Beamten Anabolika, Potenzpillen, einen Teleskopschlagstock und 63 CDs mit rechtsradikalem Inhalt sicher. Allein die sichergestellten Potenztabletten haben einen Schwarzmarktwert von bis zu 10000 Euro.

Die Aushebung des Kieler Labors ist bereits der dritte große Schlag gegen illegale Dopingmittelherstellung in jüngster Vergangenheit. „In den vergangenen Monaten hat das Zollfahndungsamt Hamburg fünf komplette Untergrundlabore in Hamburg und Schleswig-Holstein ausgehoben. Die Bekämpfung der Dopingmittelkriminalität steht eindeutig im Fokus des Zolls“, so Stephan Meyns, Pressesprecher der Hamburger Zollfahndung. Auf die Kieler Adresse waren die Beamten vom Zollfahndungsamt Hamburg im Zuge von langwierigen Ermittlungen gestoßen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3