12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Urteil empört Rollstuhlfahrer

E-Scooter in Bussen Urteil empört Rollstuhlfahrer

Mit Verärgerung und Unverständnis reagierten am Donnerstag im Kieler Landgericht einzelne Betroffene auf die juristische Absegnung des Mitnahmestopps für E-Scooter in den Bussen der KVG.

Voriger Artikel
E-Scooter-Verbot in Bussen
Nächster Artikel
Schüler auf der Zielgeraden

Sie fordern Mobilität ein als Menschenrecht: Betroffene protestierten im Kieler Landgericht vor dem Prozess des Behindertenverbandes BSK in Sachen E-Scooter gegen die KVG.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Landgericht Kiel verkündet
Foto: Heike Witsch (Hohenwestedt) vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.: "Es kann nicht angehen, dass ganze Personengruppen unter den Fahrgästen der KVG ausgegrenzt werden. Hinzu kommt, dass hier eine Gruppe behinderter Menschen ausgegrenzt wird, nämlich die der Scooterfahrer. Das ist eindeutig eine Diskreminierung nach AGG."

Der Rechtsstreit um die Weigerung der Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG), weiterhin E-Scooter in ihren Bussen zu befördern, mobilisierte am Donnerstag zahlreiche Gegner des Mitnahmeverbots.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3