13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sie heiraten als erstes Paar in Kiel

Ehe für alle Sie heiraten als erstes Paar in Kiel

Das Leben schreibt merkwürdige Geschichten. Manchmal klingen sie wie ein Märchen. So eine Geschichte können Tanja Röttger und Sabine Walbert-Röttger erzählen. Sie beginnt vor über 25 Jahren und endet, vorerst, am Montag, wenn die beiden ihre Ehe besiegeln - die erste gleichgeschlechtliche in Kiel.

Voriger Artikel
Flaschenpost gefunden, Absender gesucht
Nächster Artikel
Ägyptisches U-Boot verlässt Kiel

Tanja (links) und Sabine Röttger lassen sich am 2. Oktober in Kiel trauen. Sie wandeln damit ihre eingetragene Lebenspartnerschaft um.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Am 30. Juni votierte der Bundestag für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare – und sorgte so dafür, dass die bereits verpartnerten Röttgers nun heiraten dürfen. „Ich habe nie damit gerechnet, dass das durchkommt“, sagt Sabine Röttger. Umso größer war die Freude, dass es anders kam. „Wir haben aber schon überlegt, ob es überhaupt noch Sinn macht für uns“, sagt sie. Denn eigentlich sei die Lebenspartnerschaft ja fast wie eine Eheschließung gewesen. Rechtlich sind sie als gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaft einer Ehe fast gleichgestellt. Trotzdem fiel doch recht schnell die Entscheidung, dass sie sich nach 16 Jahren noch einmal das Ja-Wort geben wollen. Zum Glück tritt das neue Recht am Sonntag in Kraft, denn so können sie an ihrem Jahrestag, dem 2. Oktober, heiraten. „Sonst hätten wir einfach noch ein Jahr gewartet.“

An diesem ersten regulären Behördenarbeitstag mit dem neuen Recht gehen im Kieler Standesamt noch mehr Paare die Ehe ein. In anderen Städten, etwa in Hannover, wo 2001 die erste Lebenspartnerschaft überhaupt geschlossen wurde, öffnen die Standesämter sogar extra am Sonntag. Die meisten Eheschließungen wird es am Sonntag in Hamburg geben. 

„In Kiel sind wir die Ersten“, erzählen die zwei. An der Förde hält sich der Ansturm laut Stadt Kiel in Grenzen. Anfragen von Paaren, die noch keine Lebenspartnerschaft haben, gebe es bisher nicht. Aber viele wollen ihre bestehende Lebenspartnerschaft jetzt umwandeln lassen, so wie die Röttgers. In Fischerhemd und weißen Hosen wollen die beiden „im Partnerlook“ vor den Standesbeamten treten. 

Das Kennenlernen der beiden gelernten Krankenschwestern liegt bereits 28 Jahre zurück. Am 2. Oktober 1989 begannen sie im hessischen Bad Hersfeld ihre Ausbildung.  Tanja beäugte ihre neue Kollegin zu dem Zeitpunkt eher skeptisch. „Ich dachte, das sieht unmöglich aus mit den Haaren“, erzählt sie. „Ich dachte, Sabine sei ein Mann.“ Doch schnell wurde mehr daraus.

Von Dana Kim Hansen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3