7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ehrung für Treue zur Werft

ThyssenKrupp Marine Systems Ehrung für Treue zur Werft

177 Frauen und Männer der Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems erhielten am Freitagabend im Maritim Hotel eine Auszeichnung für 25 oder 40 Jahre Betriebszugehörigkeit. „So viele Jubilare sind schon selten. Das hatten wir lange nicht mehr“, sagte Ernst-August Kiel, der Betriebsratsvorsitzende

Voriger Artikel
Wohnung brannte in Kiel
Nächster Artikel
Jetzt anmelden für die beruflichen Schulen

177 Mitarbeiter feierten 25-jährige oder 40-jährige Betriebszugehörigkeit zur Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems ist einer der größten Arbeitgeber im Land. Seit 2005 gehört die ehemalige Werft zum Essener ThyssenKrupp-Konzern. Seit der Übernahme hat sich viel geändert. Die traditionsreichen Buchstaben HDW wurden durch TKMS abgelöst. Das Unternehmen wurde von einer Universalwerft für Handels- und Marineschiffe zu einer Marinewerft mit Schwerpunkt im U-Bootbau umgewandelt. Die aktuelle Krise im Schiffbau ging ohne weitere Spuren an der Kieler Werft vorüber. Inzwischen wächst die Belegschaft wieder von Jahr zu Jahr.

Zwei Traditionen sind aber geblieben. Die aus Kiel gelieferten U-Boote behalten die Buchstaben HDW als Markenzeichen und die Mitarbeiter werden unverändert für ihre Treue zum Unternehmen so ausgezeichnet, wie es zu HDW-Zeiten der Fall war. Jeder Werftarbeiter erhält für 25 und 40 Jahre Betriebszugehörigkeit eine Auszeichnung.  Im vergangenen Jahr waren dies am Standort Kiel 177 Mitarbeiter. Zusammen kommen alle Jubilare auf 5145 Dienstjahre auf der Werft HDW. „So viele Jubilare sind schon selten. Das hatten wir lange nicht mehr“, sagte Ernst-August Kiel, der Betriebsratsvorsitzende.

Für alle gab es nicht nur einen Bonus beim Gehalt, es gab traditionell eine Einladung mit Partner zu einem festlichen Abend mit Stadtpräsident und Geschäftsführung. „Das ist bei uns wichtiger Teil der Firmenkultur“, sagt Geschäftsführer Walter Klausmann. Die Werft  ist  der größte Schiffbauarbeit-Arbeitgeber in Schleswig-Holstein. 2400 Mitarbeiter zählt die Werft nach den schweren Krisenjahren inzwischen wieder. Mit den Außenstellen in Hamburg und Emden sind es sogar über 3000 Mitarbeiter. Die Auftragsbücher sind voll und besonders der U-Bootbau am Stammsitz in Kiel sichert bis über das Jahr 2020 die Beschäftigung.

So war die Stimmung gut, als am Freitag im Maritim Hotel 177 Frauen und Männer die Anstecknadel und Urkunde für die Treue zur Werft vom Betriebsratschef und dem Geschäftsführern Andreas Burmester und Walter Klausmann überreicht bekamen. Im Namen der Stadt gratulierte jedem Jubilar auch Stadtpräsident Tovar. „Die Werft ist ein Unternehmen, auf das wir in Kiel stolz sind“, sagte Tovar, der selbst, wie viele Kieler auch, auch noch etwas mit den vier Buchstaben TKMS fremdelt.  

Bei 48 Mitarbeitern hatte die kleine goldene Anstecknadel eine 40 unter dem ThyssenKrupp-Logo, darunter auch zwei Frauen. Sie haben 1975 auf der Werft begonnen. „Damals waren bei HDW an den Standorten Kiel und Hamburg noch 16000 Mitarbeiter beschäftigt, davon 9000 allein in Kiel. Es wurden vier U-Boote, sechs Tanker, zwei Schwimmkräne und fünf Pontons abgeliefert“, zählte Geschäftsführer Klausmann in der Laudatio auf. Es war auch das Jahr, in dem der große Portalkran in Dienst gestellt wurde.

119 Männer und zehn Frauen bekamen die Auszeichnung für 25 Jahre.  „1990 war  ein starker Jahrgang. Damals kamen auch viele Werftarbeiter aus der ehemaligen DDR zu uns“, erklärt der Betriebsrat beim Rückblick. Es wurden vier Containerschiffe abgeliefert, sechs U-Boote umgebaut und 161 Reparaturaufträge abgearbeitet. Darunter das Kreuzfahrtschiff „Odessa“.  

Heute ist die Werft wieder auf Wachstumskurs.  „Wir können uns nicht über einen Mangel an Arbeit beklagen. Die Belegschaft wird auch in diesem Jahr weiter anwachsen“, sagte Klausmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3