15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kunstwerke für 300000 Euro gestohlen

Einbruch in Kiel Kunstwerke für 300000 Euro gestohlen

Nach einem Einbruch in der Nacht zum 6. März im Kieler Stadtteil Wik fahndet die Polizei nach den Tätern. Der oder die Unbekannten haben antike Gegenstände im Wert von etwa 300000 Euro erbeutet.

Voriger Artikel
Schutz vor Übergriffen gefordert
Nächster Artikel
Gosch in Kiel: Fisch mit Fördeblick

 Nach dem Einbruch fahndet die Polizei nach den Tätern.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Kiel. Die Tat in dem Reihenhaus am Klausbrooker Weg ereignete sich nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei im Zeitraum zwischen Mitternacht und zwei Uhr morgens. Bei seiner Rückkehr bemerkte der Bewohner den Einbruch und das Fehlen von insgesamt 15 Bildern und einer antiken Vase. Den Angaben des Geschädigten zufolge hatten die Gegenstände einen Schätzwert von rund 300.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die den Einbruch oder den Abtransport der Bilder beobachtet haben. Weiterhin werden Personen gesucht, denen die Gegenstände zum Kauf angeboten wurden. Für das Wiederauffinden der Gemälde und der antiken Vase wurde durch den Geschädigten eine Belohnung von bis zu 3.000 Euro ausgelobt, sollten alle Kunstwerke wieder zu ihm finden.

Auch dieses Ölgemälde gehört zu der Beute.

Quelle: Polizei/Privat

Auf den Internetseiten der Landespolizei Schleswig-Holstein sind sämtliche gestohlenen Gegenstände abgebildet. Link zur Galerie: http://t1p.de/i8im

Hinweise nimmt die Polizei unter 0431 / 160 3333 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3