11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Sportboot auf Hinterhof ausgebrannt

Einsätze der Feuerwehr in Kiel Sportboot auf Hinterhof ausgebrannt

Die Kieler Berufsfeuerwehr wurde in der Nacht zu Freitag zu zwei Einsätzen gerufen. Unter anderem ist ein Sportboot auf einem Hinterhof ausgebrannt.

Voriger Artikel
Dicke Wände suchen neuen Besitzer
Nächster Artikel
Erkältungswelle: Station am UKSH Kiel geschlossen

Feuerwehrmänner haben in der Nacht in Kiel ein brennendes Sportboot auf einem Hinterhof gelöscht.

Quelle: Jens Wolf/dpa (Symbolfoto)

Kiel. Feuerschein im Fenster: Ein besorgter Anwohner der Von-der-Tann-Straße alarmierte gegen 0.45 die Feuerwehr, weil er Flammen hinter einer Scheibe gesehen haben will. Auf Nachfrage des Leitungsdienstes der Berufsfeuerwehr verneinte er die Frage, ob es eine Kerze sei, die hinter dem Glas stehe. Also machte sich ein Löschzug auf den Weg. Zusätzlich wurde eine Freiwillige Feuerwehr in Marsch gesetzt. 25 Einsatzkräfte waren schließlich vor Ort - und ratlos: kein Feuer. Schnell stellte sich heraus, dass es doch eine Kerze war, die hinter einem Fenster stand.

Gegen 4.15 Uhr wurde es dann ernst für die Retter. Ein Motorsportboot auf einem Trailer auf einem Hinterhof an der Damperhofstraße brannte lichterloh. Wie der Leitungsdienst mitteilte, stand das Boot gefährlich nah an einer Hauswand, so dass die Flammen drohten überzuschlagen. Mit vereinten Kräften zogen die Männer das Boot in die Mitte des Hofes und löschten das Feuer. Das Boot wird vielleicht noch schwimmen, allerdings ist es komplett ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3