19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
16-Jährige soll Polizistin gebissen haben

Einsatz in Kiel 16-Jährige soll Polizistin gebissen haben

Eine 16-Jährige muss sich mit einer Anzeige wegen Widerstand und Körperverletzung auseinandersetzen, weil sie laut Polizei am Sonnabend einer Polizistin in die Hand gebissen hat. Beamte hatten die Jugendliche auf das Polizeirevier mitgenommen, da sie auf dem Cap-Parkdeck gekifft hatte.

Voriger Artikel
Wieder Beobachtungsgebiete in Kiel
Nächster Artikel
Liveblog zum KN-Talk "Kiels neue Mitte"

Die Jugendliche soll sich auf der Polizeistation tatkräftig gegen die Beamten gewehrt und zugebissen haben.

Quelle: Ulf Dahl (Symbol)

Kiel. Der Sicherheitsdienst vom Cap hatte die 16-Jährige beim Cannabiskonsum auf dem Parkhausdach entdeckt und gegen 19.30 Uhr der Polizei übergeben. Wie ein Behördensprecher sagte, habe das Mädchen dann gegen 20.15 Uhr auf dem 2. Polizeirevier eine Beamtin gebissen. Die Polizisten schrieben daraufhin eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ein Atemalkoholtest bei der 16-Jährigen ergab einen Wert von 0,74 Promille. Die Jugendliche wurde von ihrer Mutter abgeholt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3