27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Jetzt kreisen die Kufen übers Eis

Schlittschuh-Saison in Kiel Jetzt kreisen die Kufen übers Eis

„Drei, zwei, eins: Das Stadtwerke-Eisfestival ist eröffnet!“ Mit einem Countdown läuteten die Organisatoren am Freitag die Kieler Schlittschuh-Saison ein. Und die Gäste genossen zum Start eine Stunde Gratis-Eisvergnügen.

Voriger Artikel
Fürstlich aufgenommen im Reich der Mitte
Nächster Artikel
Vom Beamer bis zu Holzplanken

Ab jetzt können wieder die Schlittschuhe geschnürt werden auf dem Kieler Rathausplatz.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Doch zuvor gab es noch offizielle Begrüßungsworte an die Anwesenden: Stadtrat Gerwin Stöcken, Stadtwerke-Chef Frank Meier, Uwe Wanger von Kiel-Marketing und Olympiabotschafter Andreas Vorbeck freuten sich über die 17. Auflage des Eisfestivals – und nutzten die Gunst der Stunde, noch einmal für die Bewerbung der Stadt um die Olympischen Spiele im Jahr 2024 zu werben.

Eissport kann man schließlich auch als Wassersport verstehen – nur in einem anderen Aggregatzustand. Es folgten der kleine Eisbär Lars und die Mädchen vom Roll- und Eissportverein mit einer Vorführung. Und dann hieß es für alle: „Rauf auf’s Eis!“ Hier formiert sich die Gesellschaft bekanntermaßen neu: die Zaghaften, die immer wieder auf ihren Allerwertesten plumpsen, die Mutigen, die ohne Rücksicht auf Verluste über das glatte Eis rasen, die Ästhetiker, die hübsche Figuren proben – und neben der Eisfläche der Rest, der dem heißen Punsch im Becher frönt.

Zu sehen und zu erleben ist das ganze Eisvergnügen noch bis ins kommende Jahr: Die Saison endet am Sonntag, 17. Januar 2016.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Eisbahn Rathausplatz
Foto: Der Betreiber hat reagiert: Florian Sindt und Mareike Richelsen können Schulklassen nun auch Helme zur Verfügung stellen.

Ende November herrschte an vielen Vormittagen gähnende Leere auf der Eisbahn. Wo sonst Schulklassen auf dem gefrorenen Wasser kurvten, zogen nur vereinzelt Läufer ihre Bahnen. Eine vom Bildungsministerium veranlasste Schüler-Helmpflicht hatte die verantwortlichen Lehrer offenbar abgeschreckt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3