19 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehreinsatz unter Atemschutz

Essen angebrannt Feuerwehreinsatz unter Atemschutz

Dunkler Rauch kam aus der Wohnung, niemand öffnete die Tür. Am Donnerstagvormittag hat eine Passantin die Feuerwehr Kiel zu einem Einsatz am Skandinaviendamm gerufen. Der Hausmeister brach die Tür auf. Doch in der Wohnung fanden die Kräfte unter Atemschutz lediglich angebranntes Essen auf dem Herd.

Voriger Artikel
Kaffee im alten Konfirmandensaal
Nächster Artikel
Im alten Kiosk gibt es wieder Leben

Es rauchte aus einer Wohnung: Die Feuerwehr Kiel war heute Vormittag in Mettenhof im Einsatz.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Der Notruf erreichte die Leitstelle um kurz vor 11 Uhr, wie die Feuerwehr mitteilte: Ein Löschzug der Hauptwache und der Freiwilligen Feuerwehr Russee machte sich auf den Weg. Als sie vor Ort eintrafen, hatte der anwesende Hausmeister die Wohnungstür im dritten Stock bereits gewaltsam geöffnet.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr ging in die Wohnung, entdeckte aber nur angebranntes Essen in der Küche. Vermutlich hatten die Bewohner vergessen, den Herd auszuschalten, so die Feuerwehr. Anschließend untersuchte eine Rettungswagenbesatzung den Hausmeister, auch die Wohnung wurde noch einmal mit einer Wärmebildkamera überprüft - ohne besorgniserregendes Ergebnis. Niemand wurde bei dem Einsatz verletzt, 30 Kräfte konnten um 11.35 Uhr wieder abrücken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3