3 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Anfang März beginnt der Abriss

Ex-Woolworth-Gebäude in Kiel Anfang März beginnt der Abriss

Die Hängepartie hat ein Ende: Wie der Duisburger Projektentwickler Fokus Development AG am Freitag mitteilte, werden sie Anfang März mit dem Abriss des ehemaligen Woolworth-Gebäudes am Berliner Platz beginnen, um hier anschließend ein neues vierstöckiges Geschäftshaus zu errichten.

Voriger Artikel
Endspurt fürs neue Gosch-Restaurant
Nächster Artikel
Aktenzeichen XY zeigt Fall aus Kiel

Sein Abriss steht kurz bevor: Das ehemalige Woolworth-Gebäude am Berliner Platz in Kiel (rechts).

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. „Wir freuen uns, dass es nun endlich losgeht“, sagte Andrej Pomtow, Mitglied des Vorstandes bei Fokus Development. Ende März solle der endgültige Abbruch des Gebäudes erfolgen. Anfang des Monats wird eine Hamburger Spezialfirma allerdings schon mit den Vorarbeiten und dem Einrichten der Baustelle beginnen. Das Gebäude wird zunächst entkernt und dann vom Berliner Platz aus in drei Teilabschnitten abgerissen. Die gesamten Abrissarbeiten werden etwa drei Monate dauern. Danach wird die Baugrube für den Neubau ausgehoben.

Todeskino: "Startschuss für neue Mitte"

„Ich freue mich sehr, dass Fokus Development Wort hält und jetzt den Startschuss für eine neue Mitte in Kiel gibt“, sagte Peter Todeskino, Bürgermeister und Stadtrat für Stadtentwicklung und Umwelt. Er betonte, dass für das Engagement der Projektentwickler in der Kieler Innenstadt das Holsten-Fleet ausschlaggebend gewesen sei, dessen Bau im Frühjahr und vor allem im Herbst richtig losgehen werde. „All diejenigen, die dieses städtische Projekt unterstützt haben, dürfen sich den Erfolg der Ansiedlungen rund um den Berliner Platz ans Revers heften.“

Schon seit Juni 2015 steht das ehemalige Woolworth-Gebäude am Berliner Platz leer. Die Bauarbeiten hatten sich jedoch immer wieder verzögert. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, dass der Absprung des vermuteten Hauptmieters Textilunternehmen Primark, der Grund dafür gewesen sei. Hierzu äußerte sich Fokus Development am Freitag nicht. Das Unternehmen teilte lediglich mit, dass für die Immobilie ein langfristiger Mietvertrag mit einem Handelsunternehmen geschlossen wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne-Kathrin Steinmetz
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Innenstadt
Foto: Als innovativ gestaltet und hochwertig galt das Ex-Woolworth-Gebäude bei seiner Errichtung vor 25 Jahren. Jetzt soll es bald abgerissen werden.

Eigentlich sollte der opulente Neubau mit vier Geschossen am Berliner Platz längst fertig sein. Doch die Hülle des ehemaligen, inzwischen komplett geräumten Ex-Woolworth-Gebäudes steht immer noch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3