23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kooperation auf französische Art

Kiel Kooperation auf französische Art

Der Mediendom der Fachhochschule Kiel und das Institut Français de Kiel sind eine Kooperation eingegangen. Im Jules-Verne-Jahr gibt es im Mediendom eine deutsch-französische Lesung zu Vernes Klassiker „20000 Meilen unter dem Meer“. Das Besondere: Die Produktion ist im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) Kultur entstanden.

Voriger Artikel
Suche nach der Ursache geht weiter
Nächster Artikel
Justizangestellte hat 48000 Euro erschwindelt

Deutsch-französische Lesung: Die FSJlerinnen Cora Braun (links) und Hilke Niemann (vorne rechts) haben das Projekt eigenständig realisiert. Oberstufenschüler des Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrums in Lütjenburg waren die ersten Hörer.

Quelle: Volker Rebehn

Kiel. Cora Braun wollte nach ihrem Abitur eigentlich eine Ausbildung im Kieler Innenministerium beginnen. Das Freiwillige Soziale Jahr im Mediendom eröffnete ihr eine neue Perspektive. Seit etwa zehn Monaten haben die 19-Jährige und Hilke Niemann, die FSJlerin am Institut Français ist, völlig eigenständig gearbeitet. Die gesamte Projektplanung und das Marketing lagen in ihren Händen. So hat Cora unter anderem die eigens entwickelten 360-Grad-Visualisierungen organisiert, war für das Storyboard und die technische Programmierung an den Computern des Mediendoms zuständig. Hilke hat den Originaltext gekürzt und ins Deutsche übersetzt.

 „Alles hat so viel Spaß gemacht, dass ich doch studieren möchte“, erzählt Cora. Klar, dass es Multimedia Produktion an der FH Kiel werden soll. Hilkes Planungen haben sich nicht verändert. Sie möchte einmal als Lehrerin Französisch und Geschichte unterrichten. „Es wäre toll, wenn diese Lesung vielen Schülern und anderen Interessierten den Zugang zur französischen Sprache und Literatur ermöglicht“, sagt die 20-Jährige. Sie und Catherine Rönnau, Leiterin des Institut Français, werden an allen Terminen lesen. „Wir hoffen, dass wir durch dieses Projekt auch eine neue Zielgruppe für den Mediendom gewinnen können“, sagt Mediendom-Direktor Eduard Thomas.

 Die gut 50-minütige Lesung mit den Abenteuern Kapitän Nemos und den Tiefen der Ozeane ist Teil der „Jules Verne Stempelaktion 2015“. Dabei handelt es sich um eine Kooperation des Mediendoms, des Geologischen und Mineralogischen Museums der CAU Kiel, der Kieler Forschungswerkstatt, des Botanischen Gartens der CAU, des Institut Français de Kiel und des Ozeans der Zukunft. Sie bieten verschiedene Aktionen zu Jules Verne an, die in einem Stempelheft zusammengetragen sind. Wer vier von acht Stempeln auf seiner Karte gesammelt hat, kann an einer Verlosung teilnehmen.

 Die deutsch-französische Lesung im Mediendom können Schulgruppen (vor allem ab Klassenstufe neun) ab 20 Personen noch bis zum 9. Juli beim Kundenservice des Mediendoms unter Telefon 0431/2101741 (dienstags, donnerstags, freitags von 9 bis 11 Uhr und dienstags von 15 bis 17 Uhr) buchen. Die Karten kosten fünf Euro, zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt. Eine öffentliche Lesung gibt es am Dienstag, 7. Juli, um 18.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3