11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Abschiebung: Katastrophe für die ganze Familie

Fall Sophienhof Abschiebung: Katastrophe für die ganze Familie

Sie kommen aus Kundus in Nord-Afghanistan und hoffen darauf, in Deutschland endlich in Frieden leben zu können. Doch die Ereignisse im Sophienhof in Kiel haben die ohnehin schon schwierige Situation der Familie A. aus Felde zugespitzt.

Voriger Artikel
Wer stoppt die Fahrraddiebe?
Nächster Artikel
CAU-Drucker spucken antisemitische Plakate aus

Die sechsköpfige Familie A. aus Nord-Afghanistan wird auseinandergerissen (von links vorn): Simogul (im fünften Monat schwanger) und Obeydallah (26), Cousin Bahridin (19), Mutter Najibe (60) sowie (hinten) Sohn Javid (15) und Tochter Samira (14).

Quelle: Torsten Müller

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Fall Sophienhof
Foto: Keine gute Erinnerung an den Tag im Kieler Sophienhof: Für Bahridin (19, links) und seinen Cousin Obeydallah (26) hatte der Besuch im Februar fatale Folgen.

Knapp zwei Monate nach den Belästigungen im Einkaufszentrum Sophienhof in Kiel kommen immer mehr Details ans Tageslicht. Nach Recherchen der Kieler Nachrichten hat der Vorfall für vier damals festgenommene Asylbewerber dramatische Folgen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3