7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Happy End nach vielen Tränen

Familie von Nour Al Batal Happy End nach vielen Tränen

Am Dienstag noch herrschte helle Aufregung: Die sechsköpfige Familie von Nour Al Batal, die nach einer dramatischen Flucht aus Syrien vor drei Wochen das erste Flüchtlingsbaby in Kiel zur Welt gebracht hatte, musste die Erstaufnahme am Norder verlassen. Jetzt hat sich die Situation geändert.

Voriger Artikel
Kiel wirbt mit seriöser Kostenschätzung
Nächster Artikel
Was sagt die Polizei?

Sie haben gemeinsam viele Tränen vergossen (von links): Fadoua Harke, Baby Hanade, Nour Al Batal, Rahma, Adam Harke, Jan Harke, Wedad, Mahmoud Al Husain und Abdrahmane können sich jetzt wieder entspannen.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Karen Schwenke
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Flüchtlingsfamilie wieder in Not

Das Schicksal meint es nicht gut mit Nour Al Batal. Die Syrerin, die das erste Flüchtlingsbaby in Kiel zur Welt brachte, wurde am Dienstag mit ihrem Mann und den vier kleinen Kindern zwangsweise nach Hamburg gebracht.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3