10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kiel braucht ein neues Löschboot

Feuerwehr-Gutachten Kiel braucht ein neues Löschboot

Ein Gutachten hat Lücken bei der Brandbekämpfung an Land und zu Wasser aufgedeckt. Die Kernaussage: Kiel braucht wieder ein Feuerlöschboot. Szenarien wie ein Schiffsbrand im Kanal, ein Gefahrgutunfall im Stadthafen oder ein Feuer auf einem Kreuzfahrtschiff erfordern eine wasserseitige Komponente.

Voriger Artikel
Der Architekt fühlt sich übergangen
Nächster Artikel
Verwirrte Frau greift Polizisten an

Der letzte Großeinsatz des Kieler Löschschiffes war im Juni 2009 der Paraffin-Brand an der Bunkerstation im Binnenhafen Holtenau. 2012 wurde das Schiff aus Kostengründen außer Dienst gestellt, nachdem das Land keinen Zuschuss mehr zahlen wollte. Die Gutachter empfehlen die Anschaffung eines neuen Löschbootes.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Bedarfsplan
Foto: Noch heute bedauern Kommunalpolitiker, dass das Feuerlöschschiff „Kiel“ die Landeshauptstadt 2012 verlassen hat. Jetzt wird über einen Ersatz nachgedacht, um die wasserseitige Notfallversorgung sicherzustellen.

Es gibt wenige Organisationen, die quer über alle Parteigrenzen hinweg ein solch hohes Ansehen genießen wie die Kieler Feuerwehr. Das zeigte sich an dem einmütigen Lobgesang, mit dem die Ratsmitglieder der Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans in der jüngsten Sitzung zustimmten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3