10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Explosion in Mehrfamilienhaus

Feuerwehreinsatz in Dietrichsdorf Explosion in Mehrfamilienhaus

Eine Explosion hat Montag in einem Mehrfamilienhaus am Masurenring in Dietrichsdorf für Aufregung gesorgt. Ein Dose mit Raumspray war in die Luft geflogen. Menschen wurden nicht verletzt.

Voriger Artikel
IHK: „Stadt verspielt eine große Chance“
Nächster Artikel
Netzausfall bei Kabel Deutschland/Vodafone

Eine Explosion sorgte am Montag in Dietrichsdorf für Aufregung.

Quelle: Uwe Paesler (Symbolbild)

Kiel. Anwohner alarmierten gegen 21.30 Uhr die Einsatzkräfte, weil sie in einer Wohnung einen lauten Knall gehört hatten. Der Bewohner wurde nicht verletzt.

 Wie der Leitungsdienst der Feuerwehr mitteilte, sprachen die Anrufer auch von Trümmerteilen, die auf die Straße prasselten und lauten Schreien. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, sahen sie ein kaputtes Fenster im sechsten Stock des Hauses. In der Wohnung trafen sie den Mieter unverletzt an. Die Ursache der Explosion war schnell ermittelt: Der 39-Jährige hatte eine Dose mit einem Raumspray auf seinen Herd gestellt, wollte sich auf einer anderen Kochstelle eine Suppe warm machen und verwechselte die Platten.

 Als die Dose mit dem Raumspray in die Luft flog, war der Mann glücklicherweise im Nebenraum und machte dort nach Polizeiangaben ein Nickerchen. Denn die Explosion war heftig: Das Küchenfenster zersplitterte, auch die Tür ging kaputt. Die Feuerwehrmänner räumten noch ein wenig die Wohnung auf. Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3