6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Wik ist bereit für neue Mitbewohner

Flüchtlinge Wik ist bereit für neue Mitbewohner

Nach der Sanierung der alten Marinetechnikerschule sollen ab November nach und nach zwischen 400 und 450 Flüchtlinge dort einziehen. Während der jüngsten Ortsbeiratssitzung diskutierten die Wiker Bürger mit Stadtrat Gerwin Stöcken, wie man diese Menschen in der Gemeinschaftsunterkunft unterstützen kann.

Voriger Artikel
Zu Fuß durchs Quartier
Nächster Artikel
Segeljacht jetzt mit allen drei Masten

Ab November sollen die ersten von rund 450 Flüchtlinge in die alte Marinetechnikschule als Gemeinschaftsunterkunft ziehen. Der Wiker Ortsbeirat heißt sie willkommen (von links): Bert Stach, Peter Schlenz, Maria Laatsch, Monika Schürkamp, Ulrike Pollakowski, Folkert Petersen, stellvertretender Vorsitzender Stephan Redlin, Stadtrat Gerwin Stöcken, Delf Stummeyer, Geschäftsführer Hauke Krieg und Vorsitzender Jürgen Engel. Auf dem Foto fehlt Bernd Seele.

Quelle: Karina Dreyer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3