5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Flughafen in Kiel-Holtenau bleibt Zankapfel

Gutachten Flughafen in Kiel-Holtenau bleibt Zankapfel

Starker Rückenwind für den Kieler Flughafen: Einen Tag nach der Veröffentlichung des Gutachtens zur regionalwirtschaftlichen Bedeutung der Luftverbindung stellt sich, wie erwartet, eine breite politische Mehrheit, Gewerkschaftsbund und Wirtschaft hinter den Kurs der Verwaltung, am Flugplatz festzuhalten.

Voriger Artikel
Aus für die Rolltreppen zum Holstentörn
Nächster Artikel
Auffahrt zur A215 in Kiel war gesperrt

Der Ball liegt jetzt bei der Politik, die laut Zeitplan noch in diesem Jahr entscheiden könnte, wohin die schwierige Reise des Flughafens in Kiel geht.

Quelle: Frank Behling (Symbolfoto)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Leitartikel
Kristian Blasel

Monatelang haben Kieler Politik und Wirtschaft auf dieses Gutachten gewartet. Nun ist es da, doch auf den ersten Blick hat sich damit nichts geändert: Die Grünen sehen sich in ihrem Nein zu einem „Airpark Holtenau“ bestärkt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3