25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Förde-Flirt-Fahrt: Mit Volldampf ins Glück

Aufakt Förde-Flirt-Fahrt: Mit Volldampf ins Glück

Eigentlich sind die Kieler Fördedampfer nichts als Mittel zum Zweck, also Vehikel zum Ziel. Lebenslustigen bieten sie gleichwohl die ebenso charmante wie preisgünstige Möglichkeit für Mini-Kreuzfahrten mitten im Alltag. Nun schippern Liebesbedürftige mit ihnen womöglich mit Volldampf ins Glück.

Voriger Artikel
Frau bei Küchenbrand schwer verletzt
Nächster Artikel
Ein Netzwerk für die Zukunft

Zugegeben, Kirstin Schmidt und Veit Schröder flirteten für die Kamera. Aber ähnliche Szenen, die der Diskretion halber den Herzen der Betroffenen vorbehalten bleiben sollen, gab es am Freitagabend tatsächlich.

Quelle: Martin Geist

Kiel. Das jedenfalls hoffen die Verantwortlichen der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK) und von Kiel Marketing. Am Freitagabend haben sie zur ersten „Förde-Flirt-Fahrt“ an Bord der "Laboe" gebeten. Etwas mehr als zehn Anbandelungsbereite „flörteten" gewissermaßen mit, wobei Erwartungshaltungen und Erfolg stark variierten. Am meisten Spaß hatte, wer die Sache tatsächlich als Spaß betrachtete und nicht gar zu erpicht drauf war, so schnell wie möglich amouröses Fahrwasser zu erreichen.

Aufgezogen sind die Flirt-Fahrten, die künftig jeden Freitag zur letzten Tour der SFK-Schiffe angeboten werden, eher norddeutsch unterkühlt: Keine Schmusemusik, keine Kitsch-Deko, statt dessen nichts als ein rosarötlicher Button mir der Aufschrift „Flirt Ahoi!“

Hier sehen Sie Bilder von der ersten Förde-Flirt-Fahrt von Kiel nach Laboe.

Zur Bildergalerie

Der signalisiert zunächst einmal Ansprechbarkeit und sollte dringend beachtet werden. Schließlich fahren auch bei diesen Touren ganz normale Passagiere mit, so wie am Freitag ein etwas zauselbärtiger Herr, der gewappnet mit Rute und Köderkoffer den Eindruck nahelegte, dass er sich lieber Fische als Damen angelt.

Apropos Damen: Die waren flirtmäßig deutlich couragierter als ihre potenzielle Zielgruppe und lotsten immer wieder so manchen Schüchternen in ein Gespräch hinein. Je länger die immerhin gut dreistündige Seefahrt währte, desto lustiger wurde sie. Und auch, wenn sich auf Anhieb kein Herz zum Herzen fand, so verbrachte man doch eine nette Zeit miteinander.

Wer weiß, was draus werden kann. Gewiss ist, dass demnächst etliche Teilnehmer der ersten „Förde-Flirt-Fahrt“ wieder gemeinsam an Bord steigen werden. Die Handynummern sind schon ausgetauscht.

Förde-Flirt-Fahrt

Geflirtet werden darf  bei der SFK jeden Freitag nach normalem Fahrplan. Los geht es beispielsweise am Bahnhofsanleger um 18.35 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pro und Contra
Foto: Kann man sich hier bald verlieben? Der Fördedampfer "Heikendorf" ist Teil der SFK-Flotte, die ab Freitag "Förde-Flirt-Fahrten" anbietet.

Die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK) bietet ab Freitag "Förde-Flirt-Fahrten" an, auf denen sich für 4,10 Euro jeder Fahrgast ansprechen und verlieben kann. Was dafür und was dagegen spricht, diskutieren die KN-online-Redakteure Julia Carstens und Niklas Wieczorek.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3