22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Schilksee und Strande werden nicht angesteuert

Fördedampfer Schilksee und Strande werden nicht angesteuert

Die Fördeschiffe fahren am Dienstag aufgrund des starken Windes die Fähranleger Schilksee und Strande nicht an, teilte die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel auf ihrer Website mit.

Voriger Artikel
Brummen nicht nur in Kiel zu hören
Nächster Artikel
„Open Campus“ nimmt erste Hürden

Die Fördeschiffe fahren am Dienstag aufgrund des starken Windes die Fähranleger Schilksee und Strande nicht an

Quelle: Uwe Paesler/ Archiv

Kiel. Bereits am Wochenende kam es aufgrund der Wetterlage zu Einschränkungen bei den Fahrplänen der Fördedampfer. Sollte die Sperre wieder aufgehoben werden, erfahren Sie es hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Hörn in Kiel
Foto: Ein lautes Knirschen war vernehmbar: Der Fördedampfer "Heikendorf" kollidierte am Montagmittag mit der Hörnbrücke.

Am Montagmittag kollidierte der Fördedampfer "Heikendorf" mit der Klappbrücke an der Hörn in Kiel. Das Linienschiff hatte beim Versuch anzulegen zunächst abgedreht, war dann aber vom Wind erfasst und an die Konstruktion gedrückt worden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3