19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
US-Militärtransporter durchquert die Förde

Frachter in Kiel US-Militärtransporter durchquert die Förde

Ein großer US-Militärtransporter hat am Montagmorgen den Nord-Ostsee-Kanal und die Kieler Förde passiert. Der Frachter "Resolve" ist auf der Reise vom US-Hafen Baltimore nach Riga in Lettland. An Bord sind Fahrzeuge und Nachschub für die in den baltischen Staaten stationierten US-Truppen.

Voriger Artikel
Keine Angst, viel Entgegenkommen
Nächster Artikel
Bäckereien starten Aktionswoche in Kiel

Die "Resolve" vor dem Leuchtturm am Falckensteiner Strand, der Frachter durchquerte am Montagmorgen die Kieler Förde.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Der Frachter gehört zur Flotte der Reederei American Roll-on-Roll-off Carriers aus New Jersey. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt sieben Frachtschiffe für den Transport militärischer und staatlicher Ausrüstungsgüter im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums. Dabei setzt das Unternehmen ehemalige Autotransporter skandinischer Reedereien ein. Die "Resolve" wurde 1994 in Japan als "Tanabata" für die norwegische Wilhelmsen-Reederei gebaut. Das 189 Meter lange Schiff ist in Wilmington/Delaware beheimatet und gehört seit 2003 zur ARC-Flotte. Für den Transport besonders schwerer Güter ist die "Resolve" mit einer Laderampe für Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 200 Tonnen ausgerüstet. 

Bei der Kanalpassage wurde die "Resolve" von den beiden Schleppern "Wal" und "Wolf" begleitet, die das extrem große Schiff gegen Windböen absicherten und in den Schleusen aufstoppten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3