12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Frau nach Raub ins Wasser gestoßen

Hafenbecken Frau nach Raub ins Wasser gestoßen

Eine 20 Jahre alte Frau wurde am Sonntagabend gegen 22 Uhr am Hafenbecken bestohlen und danach von den beiden Tätern ins Wasser gestoßen. Ein weiterer Mann eilte ihr zur Hilfe, da sie nach Polizeiangaben nicht gut schwimmen konnte. Die Täter entkamen unerkannt mit ihrer Handtasche in Richtung Hauptbahnhof.

Voriger Artikel
Etwa 50 Haushalte betroffen
Nächster Artikel
Störung im Netzzugang

Hinweise nimmt die Polizei unter (0431) 160 3333 jederzeit entgegen.

Quelle: Rainer Pregla (Archiv)

Kiel. Die Frau und ihr Retter konnten sie sich über eine Spundwandleiter aus dem Hafenbecken retten. Anschließend wurden sie durch die Besatzung eines Rettungswagens medizinisch versorgt. Die 20-Jährige gab an, dass die beiden Männer sich zuvor in arabischer Sprache miteinander unterhalten hatten. Sie selbst stammt aus Somalia und lebt in einer Flüchtlingsunterkunft in Lütjenburg. Ihre Tasche wurde kurze Zeit später an einem Imbiss im Schrevenpark gefunden.

Für die Täter liegt folgende Beschreibung vor: Einer ist 1,75 Meter groß und hat schwarze Haare und einen dunklen Teint. Zum Tatzeitpunkt trug er schwarze Kleidung. Sein Komplize ist auch 1,75 Meter groß, hat ebenfalls schwarze Haare und trug eine dunkle Hose und ein helles T-Shirt. Sein Teint ist hell. Hinweise nimmt die Polizei unter (0431) 160 3333 jederzeit entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3