9 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Rönnau fiel bei Wiederwahl durch

Frauen-Union Rönnau fiel bei Wiederwahl durch

Offenbar gärte es schon länger unter den Kieler Christdemokratinnen: Bei der Vorstandswahl der Frauen-Union kam es jetzt zum Eklat. Die bisherige Vorsitzende Stefanie Rönnau erhielt für die nächsten zwei Jahre nicht die nötige Mehrheit, obwohl nur ihre Bewerbung auf Wiederwahl vorlag.

Voriger Artikel
Tunnel auf der B 502 ist wieder frei

Stefanie Rönnau will sich weiter in der Frauen-Politik engagieren.

Quelle: Frauen-Union Kiel

Kiel. Die Frauen-Union hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Frauen zur Mitarbeit in der Politik zu motivieren sowie ihre Ansprüche auf Vertretung in CDU-Parteiorganen und Parlamenten durchzusetzen. In Kiel hat der Kreisverband 173 Mitglieder. Zu der Vorstandswahl, die Robert Vollborn, stellvertretender Stadtpräsident (CDU), leitete, erschienen 21 Frauen. Als Vollborn den Punkt „Aussprache“ über die Entlastung des Vorstands eröffnete, meldete sich keine Frau zu Wort. Bei der anschließenden Wahl fiel Rönnau bei acht Ja-Stimmen, zwölf Nein-Stimmen und einer Enthaltung überraschend durch.

„Ich bin enttäuscht, ich habe zwei Jahre lang viel Zeit für das Ehrenamt investiert und mich engagiert“, erklärt Rönnau. Als sich nach der Niederlage nicht nur Rönnau, sondern auch ihre Stellvertreterin Floriana Igrishta, CDU-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Ost, zurückzog, gab es plötzlich keine Bewerberin mehr für den Vorstand.

Nach einer Sitzungsunterbrechung wurde Ratsfrau Sigrid Schröter (48) vorgeschlagen. Sie setzte sich mit deutlicher Mehrheit gegen Melanie Siemen durch, die sich ebenfalls bewarb. Die neue Vorsitzende hatte schon von 2008 bis 2015 an der Spitze der Frauen-Union gestanden. Stellvertreterin wurde Ratsfrau Erika Diehr.

Voriger Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3