23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Fürst Albert II. kommt an die Kieler Förde

Kongress Fürst Albert II. kommt an die Kieler Förde

Der Sonntag wird für Fürst Albert II. von Monaco kein leichter Tag werden. Denn er ist kein Läufer. Just zu seinem ersten Besuch in Kiel werden aber 10.100 Sportler und 400 Helfer die Innenstadt für den Kiel.Lauf bevölkern. Und zeitgleich trifft der Fürst an der Förde ein.

Voriger Artikel
Delfin wird in den Nord-Ostsee-Kanal gelassen
Nächster Artikel
Silberfische auf der Kieler Förde

Fürst Albert II. von Monaco kommt am Sonntag nach Kiel. Der 58-Jährige, der fließend Deutsch, Französisch und Englisch spricht, wird am Montag an der CAU Kiel den 41. Kongress des Mittelmeerforschungsrates eröffnen.

Quelle: Marijan Murat/dpa

Kiel. Für seine ersten geheimen Termine in Kiel, so viel darf verraten werden, kreuzen sich seine Wege mehrfach mit der Laufstrecke. Am Montag eröffnet er als Präsident den 41. Kongress des Mittelmeerforschungsrates (CIESM) in Kiel, der erstmals in Deutschland stattfindet. Mehr als 500 Wissenschaftler aus 50 Ländern werden erwartet.

 Wer nun hofft, vielleicht auch auf die Fürstin Charlène oder gar auf die Zwillinge des Paares, Prinzessin Gabriella von Monaco und Erbprinz Jacques Honoré Rainier, einen Blick werfen zu können, wird enttäuscht. Fürst Albert II. reist ohne Familie an. Mit dabei ist allerdings eine andere attraktive Begleitung: Isabelle Berro-Amadeï (50), die Botschafterin des Fürstentums Monaco. Und natürlich allerlei Sicherheitspersonal.

 Albert II. landet in Hohn

 Nach Informationen der Kieler Nachrichten wird das Oberhaupt der Familie Grimaldi am Sonntagmorgen auf dem Flugplatz Hohn bei Rendsburg landen. Was ziemlich schlau gewählt ist, denn der militärische Flughafen ist so gut abgeschirmt, dass Paparazzi keine ungewollten Fotos schießen können. In einer verdunkelten Limousine und eskortiert von der Polizei geht es dann weiter nach Kiel.

 Hier hatte Kiel.Lauf-Organisator Rainer Ziplinsky schon einige schlaflose Nächte. „Ich wurde erst vor 14 Tagen informiert, dass der Fürst unsere Laufstrecke kreuzen wird“, erzählt Ziplinsky. „Nach den bisherigen Planungen passiert der Fahrzeugkonvoi aber genau zwischen zwei Läufen unsere Strecke. Der Fürst darf sich nur nicht verspäten. Aber wir stehen in engem Handy-Kontakt mit allen Beteiligten.“

 Albert II. erhält Preis in Kiel

 Auch beim Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung sorgt der Besuch des 58-jährigen Fürsten für Hitzewallungen. Die Kieler Einrichtung wird am Montag im Rahmen des Kongresses an der Christian-Albrechts-Universität den jährlichen Deutschen Meerespreis an den Fürsten übergeben.

 Der Meeresgeologe Prof. Wolf-Christian Dullo arbeitet nicht nur bei Geomar, sondern ist auch mit Albert II. gemeinsam im Forschungsrat, der jährlich tagt. Schon oft habe er mit „Seiner Durchlaucht“ oder dem „Monseigneur“, wie die richtige Anrede lautet, getagt und gegessen. Sein Eindruck: „Der Fürst ist sehr zurückhaltend, immer exzellent vorbereitet und kann sehr gut zuhören.“ Schon Albert I. (1848-1922), der Ururgroßvater von Albert II., habe sich sehr für die Belange des Meeres eingesetzt. 1919 hatte er den CIESM gegründet. Bei dem Kongress, der alle drei Jahre stattfindet, werde es besonders um die Meeresverschmutzung, die Ozeanversauerung und die Überfischung gehen, so Dullo.

 Fürst kommt noch einmal nach Kiel

 Gut gerüstet für den hohen Besuch ist nach eigenen Angaben die Polizeidirektion Kiel. Die Sicherheitseinstufung sei nicht sehr hoch, hieß es. „Außerordentliche Straßensperrungen wird es nicht geben“, so ein Sprecher. Wie viele Beamte eingesetzt werden, werde jedoch aus „einsatztaktischen Gründen“ nicht verraten.

 Wo der Fürst schlafen wird, sei ebenfalls „topsecret“. Nach der Eröffnung der Meereskonferenz und der Preisverleihung am Montag wird der Fürst gegen Mittag Kiel wieder verlassen. Am Freitag allerdings wird er nochmals einfliegen, um die Konferenz zu schließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Geomar/Uni Kiel
Foto: Ehrung im Audimax Kiel: Fürst Albert II. von Monaco erhielt den Deutschen Meerespreis (v.l.n.r.: Prof. Peter M. Herzig, Fürst Albert II., Bundesbildungsministerin Johanna Wanka und Ministerpräsident Torsten Albig).

Hoher Besuch an der Förde: Fürst Albert II. von Monaco erhielt für sein Engagement als Meeresschützer in Kiel den Deutschen Meerespreis. Am Montag war das Staatsoberhaupt im Audimax der Uni Kiel zu Gast.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3