10 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Fürst Albert bekommt in Kiel Deutschen Meerespreis

Geomar Fürst Albert bekommt in Kiel Deutschen Meerespreis

Als Präsident des Mittelmeerforschungsrates nimmt Fürst Albert II. von Monaco am 12. September in Kiel den Deutschen Meerespreis 2016 entgegen. Der Preis, den das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung und die Deutsche Bank jährlich verleihen, ist mit 10.000 Euro dotiert.

Voriger Artikel
Kiel trauert um Hans-Joachim Barow
Nächster Artikel
Altstadt: Verschläft Kiel sein Potenzial?

Fürst Albert II. von Monaco eröffnet im September eine große Wissenschaftler-Tagung in Kiel.

Quelle: Geomar

Kiel. Fürst Albert II. von Monaco wird am 12. September in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt auch den 41. Kongress des Mittelmeerforschungsrates eröffnen, wie das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung am Montag ankündigte. Zu der Veranstaltung werden mehr als 500 Wissenschaftler aus 50 Ländern erwartet. Der Kongress wird erstmals in Deutschland ausgerichtet.

Der Deutsche Meerespreis, den Geomar und die Deutsche Bank jährlich verleihen, ist mit 10 000 Euro dotiert. Die Laudatio hält bei der Preisverleihung der EU-Kommissar für Maritime Angelegenheiten, Karmenu Vella. Grußworte sprechen Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU), Ministerpräsident Torsten Albig und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (beide SPD).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3