10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Von Problemläden zu Kulturläden

Gaarden Von Problemläden zu Kulturläden

Kleine Läden erleben in vielen Teilen Kiels eine Sinnkrise. Verbrauchermärkte auf der grünen Wiese oder an wichtigen Straßen werden immer größer; wo Milch, Fisch oder Fleisch und später immerhin noch Obst und Gemüse für die Nahversorgung angeboten wurde, macht sich Leerstand breit. Kreative aus Gaarden und Hauseigentümer suchen nach neuen Nutzungen für leere Gewerberäume.

Voriger Artikel
Peter Pane startet am Kieler Bootshafen
Nächster Artikel
Polizei zeigt mehr Präsenz in Stadtteilen

Früher befanden sich im blauen Haus am Kirchenweg ein Sozialkaufhaus, das Glückslokal und der Buschwerk-Laden. Jetzt will die Kultur- und Kreativrat Gaarden Akzente setzen.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3