27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Tanzausbildung direkt an der Quelle

Gaardenerin in Indien Tanzausbildung direkt an der Quelle

Jetzt hat Beate Lindenborn ein Diplom für einen der klassischen indischen Tänze im Gepäck. Kathak ist Drama, Bewegung, Musik und Kontemplation in einem, und es ist vor allem eine jahrhunderte-, vielleicht jahrtausendealte Form des indischen Tanzes.

Voriger Artikel
Superjacht sorgt für neue Schlagzeilen
Nächster Artikel
Mercatorstraße war nach Unfall gesperrt

Abenteuer Indien: Die Kieler Tanzlehrerin Beate Lindenborn ließ sich auf die Kultur des fremden Landes ein.

Quelle: Privat

Kiel. Wirklich vertieft einzusteigen in diese komplexe Materie, „das war mir ein Bedürfnis“, erzählt Beate Lindenborn, die sich als Künstlerin Noura Tiara nennt. Ihr Studio „Saphir“, das sie seit 1985 im Gaardener Medusahof betreibt, führte während des Indien-Aufenthalts Tochter Anna-Rosa, eine ausgebildete Tanzpädagogin. Damit konnte sich die Mutter guten Gewissens auf das Abenteuer Indien einlassen.

 Was durchaus mit einer gewissen Ehrfurcht verbunden war. An der Universität der nordindischen Stadt Lucknow war sie die erste ausländische Tanz-Studentin überhaupt. Kommuniziert wurde in Hindi, einer Sprache, mit der sich die Kielerin bereits zu Hause einigermaßen umfassend vertraut gemacht hatte. „90 Prozent aller Leute sprachen kein Englisch“, beschreibt Beate Lindenborn die Ausgangslage in ihrem Studiengang.

 Auch die Form der Ausbildung unterschied sich gewaltig von den Gepflogenheiten hierzulande. Kathak, das zuweilen als getanztes Yoga bezeichnet wird, enthält stark religiöse Elemente, kann mithin fast als eigene Religion bezeichnet werden. „Der Klassenraum war im Grunde ein Tempel“, sagt die Frau aus dem „Saphir“. Professoren sind insofern immer auch Weise, die über ihr Fach hinaus das Leben an sich im Blick haben. Teilhaben daran konnte die Deutsche dank zahlloser persönlicher Gespräche. Und ebenso dank der eigentlichen Ausbildung, die neben der tänzerischen und choreografischen Seite viele Elemente von Religion und Philosophie enthält.

 Offenbar hat Beate Lindenborn gut verstanden. Im Bhatkaude Music-Institute der Uni Lucknow schaffte sie sogar das kleine Wunder, ihr Diplom nach zwei statt der üblichen vier Jahre in der Hand zu halten. Wofür es allerdings die sehr profane Erklärung gibt, dass sich Beate Lindenborn intensiv zu Hause vorbereitet hatte, um die Zeit in Indien überschau- und finanzierbar zu halten.

Zugewandt und entspannt

 Gelernt hat die Studentin indes nicht nur an ihrer Ausbildungsstätte. Dank glücklicher Umstände durfte sie die Gastfreundschaft einer indischen Familie genießen, bei der sie durchweg wohnte. „Entsprechend viel Alltag habe ich kennengelernt“, erzählt Beate Lindenborn, die so manchen kleineren oder größeren Kulturschock erlebte. Zwar gehörten ihre Gastgeber der gehobenen Mittelschicht an und waren gut gebildet, das Familienleben war nach ihrer Erfahrung aber trotzdem „sehr patriarchalisch“ geprägt. Umso mehr weiß sie jetzt zu schätzen, wie unabhängig Frauen im Westen leben, wie frei und gefahrlos sie sich in der Öffentlichkeit bewegen können. Zugleich hat sie die Einheimischen aber als zugewandt, entspannt, genießend und den wesentlichen Dingen zugetan wahrgenommen. Was aus ihrer Sicht viel damit zu tun hat, dass die meisten Menschen in Indien zwangsläufig stark dem Existenziellen verbunden sind: „Auf dem Boden sitzen, mit den Fingern essen, über Monate große Hitze und kalte Winter, das ist eine ganz andere Erfahrungswelt.“

 Daran teilhaben lassen will Beate Lindenborn auch Interessierte aus Deutschland. Sie arbeitet an einem Buch, das den Kathak-Tanz ebenso wie ihre anderen Eindrücke thematisiert und in etwa einem Jahr veröffentlicht werden soll.

 Ansonsten denkt sie zwar daran, durch Volkshochschulkurse darauf hinzuwirken, dass dieser orientalische Tanz „ein bisschen bekannter wird“, große Verwertungsabsichten hat sie aber nicht. Die Zeit in Indien war für Beate Lindenborn in allererster Linie ihre eigene.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3