22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Cocktail auf James Bond

Gala-Abend der Kieler Nachrichten Ein Cocktail auf James Bond

Wenn Frauen im schicken Abendkleid und Männer im schwarzen Smoking ins Cinemaxx strömen, die Sektkorken knallen und die Wodka- Martinis geschüttelt werden, kann das nur eines bedeuten: Es ist Gala-Abend der Kieler Nachrichten. Und auf dem Programm steht der neue James-Bond-Streifen.

Voriger Artikel
Mit Herzblut für die Polizei-Show
Nächster Artikel
700 Jahre – und nur einer hat’s gemerkt

Stilvoller Beginn der Bond-Gala der Kieler Nachrichten: Torben Sachert, Ulrike Berg, Olli Ott, Kim Schöffler und Thorsten Köpp (von links) amüsieren sich am Roulettetisch.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. Schon vor etlichen Tagen hat Torben Sachert (36) für sich und 20 Freunde die Karten gekauft. Der neue James Bond ist ein Muss für ihn. Während die Bigband der Landesmusikschule schon mal die alten Titel der bisherigen 23 Filme anstimmt, bestellt sich die Gruppe erst einmal das Kultgetränk am Tresen und kommt ins Fachsimpeln. „Golden Eye war der erste Film, den ich im Kino sehen durfte“, erinnert sich der Kieler Kameramann. „Seitdem bin ich zu jeder Premiere hier.“ Welches der beste Film ist? „Skyfall und Casino Royale“, kommt es wie aus der Pistole geschossen. „Entscheiden könnte ich mich nicht. Skyfall war halt radikaler.“ Die beiden Kollegen Olli Ott (48) und Thorsten Köpp (44) nicken zustimmend. Ein Stückchen weiter fangen leicht bekleidete Damen im Foyer des Kinosaals an, ihre Körper zum Poledance biegsam und verführerisch an einer Stange zu bewegen. Immer mehr Menschen strömen fein gemacht ins Kino. Zwei Säle hat Theaterleiter Jan Sellmer für die KN-Leser freigehalten. Insgesamt 1100 Menschen wollen den neuen Film „Spectre“ sehen.

Thorsten Köpp hat zu Hause noch kurz in den Trailer geguckt,aber nach zehn Sekunden wieder ausgemacht. „Ich will mich lieber überraschen lassen“, sagt er und schlendert mit seinen Freunden langsam zum Fotostand, um sich mit Bond-Hintergrund verewigen zu lassen. Torben Sachert findet es „richtig gut“, dass es mal ein älteres Bond-Girl geben wird. Schauspielerin Monica Belucci hat als 50-Jährige die Rolle ergattert. „Die müssen nicht alle Anfang 20 sein“, schiebt Sachert hinterher und bekommt anerkennende Blicke von Ulrike Berg (48). Auf dem Weg zum Kinosaal wird noch mal schnell beim Roulette vorbeigeschlendert, dann ist es auch schon Zeit: Der 24. James Bond beginnt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3