22 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
"Geburt des Sohnes war aufregender"

Zitate zur OB-Wahl in Kiel "Geburt des Sohnes war aufregender"

Die besten Zitate zur Oberbürgermeisterwahl in Kiel: Was Kandidaten und Beobachter während der Wahlparty am 28. Oktober 2012 sagten, lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Fußgänger von Pkw erfasst
Nächster Artikel
Susanne Gaschke (SPD) bleibt Favoritin

Im Rathaus in Kiel steigt die Wahlparty, CDU-Kandidat Gert Meyer lächelt.

Quelle: dpa

Kiel. Gert Meyer (CDU):

"Vor der Geburt unseres Sohnes war es aufregender, schließlich geht es nicht um Leben und Tod"

OB-Wahl 2012 in Kiel - die Bilder des Tages II

Zur Bildergalerie

Matthias Cravan (Unabhängig)

"In sechs Jahre will ich erneut kandidieren,und zwar besser geplant und bis dahin ohne Lampenfieber, damit ich auch auf öffentlichen Podiumsdiskussionen besser aufgestellt bin."

Jan Barg (Unabhängig)  

"Ich werde den Abend genießen, aber eine Kandidatur reicht mir bis jetzt erstmal."

Angelika Volquartz (CDU), Reaktion auf die erste Hochrechnung

"Ist das wirklich so?"

OB-Wahl 2012 in Kiel - die Bilder des Tages

Zur Bildergalerie

Jost de Jager (CDU-Parteichef)

"Ich gehe davon aus, dass Gert Meyer die Wahl gewinnen wird." - "Die Stadt bringt eine gute finanzielle Situation nach vorne, und der Stadtkern muss belebt werden."

Andreas Tietze (Grüne)

"Es scheint sich zu bestätigen, dass ich die Bronzemedaille hole, glaube aber, dass die Zahl noch nach oben geht. 15 Prozent wären schön."

Peter Todeskino (Grüne)

"Ich bin in gespannter Erwartung. Ich habe den Job gerne gemacht, freue mich dann aber auch auf meinen neuen Chef oder die neue Chefin nach der Stichwahl."

Hans-Peter Bartels (SPD)

"Ich bin sehr erleichtert, dass die erste lange Strecke geschafft ist und ich bin stolz auf die Leistung meiner Frau. Auf diese Frau bin ich immer stolz."

Jan Barg (Einzelkandidat)

"Ich bin positiv überrascht, da ich ehrlich gesagt nicht mit so viel Prozenten gerechnet hätte."

Matthias Cravan (Einzelkandidat)

"Für mich wird die Wahlentscheidung in zwei Wochen schwer genug sein, ich kann entweder ungültig oder Herrn Meyer wählen."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kiel sucht neuen Oberbürgermeister
Foto: Zwei Kandidaten, ein Ziel: Susanne Gaschke (SPD) und Gert Meyer (CDU) werben für ihre Positionen (Fotomontage).

Werben für die eigenen Ziele: Die Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Kiel legen sich noch einmal kräftig ins Zeug. Sowohl Susanne Gaschke (SDP) als auch Gert Meyer (CDU) versuchen im Straßenwahlkampf, die Kieler zu mobilisieren. Die Resonanz hält sich in Grenzen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr