3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Katzenjammer in Kiel: Streunen verboten

Geflügelpest-Beobachtungszone Katzenjammer in Kiel: Streunen verboten

Tausende von Kieler Katzenhaltern machen sich derzeit ernsthaft Sorgen um ihre Tiere. Denn rauslassen dürfen sie sie seit Dienstag wegen der Geflügelpest nicht mehr – jedenfalls nicht außerhalb ihrer Grundstücke.

Voriger Artikel
25.000 Euro für Krebspatienten errudert
Nächster Artikel
H&M schließt 2017 dritte Filiale in Kiel

Mursik schmeckt’s (noch): Doch wie lange ihre Katze so friedlich bleibt, kann Ines Janssen nicht einschätzen. Denn raus können ihre beiden Tiere jetzt erst einmal nicht mehr. Die Katzenklappen sind zu. Das wird den beiden Freiläufern bald nicht mehr gefallen.

Quelle: Ulf Dahl

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Vogelgrippe
Foto: Die Geflügelpest ist bei den Zoo-Gänsen angekommen: Bei drei verendeten Tieren in Hagenbecks Tierpark konnte der Influenza-Virus H5N8 nachgewiesen werden.

Der Verdacht hat sich bestätigt: Im Hamburger Tierpark Hagenbeck gibt es die ersten Fälle von Vogelgrippe. Am Dienstag blieb der Park geschlossen. Eine Nachricht, die in der Branche für Nervosität sorgt. Die Parks in Schleswig-Holstein erhöhen die Sicherheitsvorkehrungen für ihre seltenen Bestände.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3