5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gericht riskiert Aufhebung des Urteils

Pfandhausprozess Gericht riskiert Aufhebung des Urteils

Pfandhausprozess: Kieler Strafkammer verhandelt in Schleswig trotz Aussetzungsanträgen weiter. Die Anträge mehrerer Strafverteidiger, das Verfahren wegen Verstoßes gegen das Öffentlichkeitsgebot auszusetzen, wurden abgewiesen.

Voriger Artikel
Fraktionen für Feuerwehrwache im Norden
Nächster Artikel
Mit einem Rosenkranz zu Dieter Bohlen

Ein Foto vom Prozessauftakt in Schleswig vom vergangenen Oktober: Die Verhandlung gegen eine litauische Bande war aus Platzgründen in Räume des Oberverwaltungsgerichts verlegt worden. Fehlende Aushänge in Kiel könnten möglicherweise noch höchstrichterlich bedeutsam werden.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Thomas Geyer zum Pfandhausprozess

Für Nichtjuristen klingt es unfassbar: Da droht ein Mammutprozess gegen zwölf Juwelenräuber zu platzen, dessen Nebenkosten schon nach wenigen Sitzungstagen die Höhe der sechsstelligen Beute übersteigen, nur weil kein Terminzettel vor einem verlassenen Verhandlungsaal im Kieler Landgericht hing!

mehr
Mehr zum Artikel
Pfandhausprozess
Foto: Das war der Auftakt: Der Pfandhausprozess gehört zu einem der größten Strafprozesse in der schleswig-holsteinischen Landesgeschichte.

Im Schleswiger Mammutprozess gegen zwölf mutmaßliche Räuber aus Litauen, denen der Überfall auf ein Pfandhaus am Kieler Exerzierplatz und weitere Taten in Düsseldorf und München vorgeworfen werden, hat die Strafkammer nach 40 Verhandlungstagen die Haftbefehle gegen zwei Angeklagte aufgehoben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3