7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Eine Patin für die „Hansekogge“

German Naval Yards Kiel Eine Patin für die „Hansekogge“

Die „Hansekogge“ bekommt eine Patin, und zwar eine, die dem Originalnachbau eine Kogge von 1380 wirklich nahe liegt: Denn die German Naval Yards Kiel GmbH ist als Werft nicht nur ein Spezialist für Schiffbau, sondern arbeitet auch in direktem Sichtkontakt zur Kogge.

Voriger Artikel
Mit „Team Spirit“ in die Ferien
Nächster Artikel
Rock und Regen beim Bootshafensommer

Sie haben die Kogge schon einmal inspiziert (vorne von links): die Azubis René Stiem und Maurice Beinbrecht mit (hinten von links) ihren Ausbildern Thomas Swaczyna und Helge Krambeck von German Naval Yards.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3